Reingeklickt in Wauies - The Pet Shop Game Teil 1: Das eigene Tiergeschäft

Reingeklickt Wauies 1 01 groß Quelle Upjers
11. November 2015

Die Firma Upjers hat mit Wauies - The Pet Shop Game ein neues Browsergame in der offenen Beta. Nach Titeln wie Uptasia, Harbor World und Monkey Bay dürfte auch dieses wieder eine solide Spielerfahrung bieten – wir haben uns für Sie einmal reingeklickt, um herauszufinden, ob die virtuelle Tierhandlung hält, was sie verspricht.

Reingeklickt Wauies 1 01 groß Quelle Upjers

Die ersten Tutorial-Aufgaben versorgen uns schon mit einem steten Strom von Geld und Material.

Zunächst einmal begrüßt uns unsere Assistentin, die uns durch die Aufgaben des Tutorials führen wird. Unser Laden in Wauies - The Pet Shop Game ist schon zu Anfang nicht ganz leer: Einige Regale und die ersten Gehege mit Hunden und Katzen stehen bereits und ein paar orientierungslose Kunden irren durch die großteils brachliegende Fläche.

Reingeklickt Wauies 1 02 groß Quelle Upjers

Es gibt noch eine Menge zu tun, bevor das ein schönes Geschäft wird.

Die Regale und Gehege werden schnell ein wenig erweitert und die ersten Tiere per Einkauf dazugeholt. Momentan haben wir eine Perserkatze, ein paar Hundesorten und eine weitere Katzenart im Angebot. Vor allem aber an den Angeboten drum herum müssen wir schnell etwas machen, sonst gibt es für die Kundschaft nicht viel zu tun.

Reingeklickt Wauies 1 05 groß Quelle Upjers

Die Katzenzucht läuft und wird die Kunden erfreuen.

Damit wir die Kätzchen und Hündchen für den Verkauf nicht selbst einkaufen müssen, liegt es nahe, die Tiere in Wauies - The Pet Shop Game selbst zu züchten. Dafür richten wir in einer Ecke des Geschäfts eine Zuchtstation ein und können dann direkt mit der Zucht von Katzen beginnen. Kunden haben jeweils eigene Wünsche was Alter und Rasse angeht und Katzenbabys sind natürlich sehr niedlich und somit immer gefragt.

Reingeklickt Wauies 1 04 groß Quelle Upjers

Das Geschäft nimmt immer mehr Form an.

Mit der Zuchtstation in der Ecke und einem gepolsterten Gehege nimmt unser Laden allmählich Form an. In Wauies - The Pet Shop Game wollen aber nicht nur die Kunden ein flauschiges Haustier haben: Wir können uns einen eigenen Hund zulegen, der im Geschäft herumstreunt, die Leute unterhält und für die Moral aller gut tut. Mit seinem eigenen Körbchen zieht dieser bei uns ein: Er heißt ab jetzt "Rambo".

Reingeklickt Wauies 1 06 groß Quelle Upjers

Rambo unterhält sich mit einem hundebegeisterten Kunden.

Mit einem wachsenden Laden wächst in Wauies - The Pet Shop Game auch die Verantwortung: Die aufgestellten Mülleimer leeren, die Tiere versorgen und die Kunden betreuen gehört zu den Aufgaben. Eine Menge neuer Icons erscheinen an allen möglichen Punkten im Laden und bedeuten Arbeit: Dafür steigen aber Ihre Einnahmen und die Tiere werden glücklicher.

Reingeklickt Wauies 1 07 groß Quelle Upjers

In Wauies - The Pet Shop Game gibt es regelmäßig viel zu tun.

Als nächstes errichten wir ein Expertenzentrum für Haustierfragen. Der Bau dieser Einrichtung dauert einige Stunden, verspricht aber neue Aspekte von Wauies - The Pet Shop Game freizuschalten. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis wir tiefer in die Welt der Haustiergeschäfte vordringen können.

Reingeklickt Wauies 1 08 groß Quelle Upjers

Hier entsteht ein wichtiger neuer Teil des Ladens.

Die ersten Eindrücke von Wauies - The Pet Shop Game sind schon einmal gut. Im nächsten Teil werden wir unseren Laden allerdings unterkellern und dort unten mit der Produktion eigener Futtersorten beginnen. Neben der Zucht von Tieren verdient das Geschäft so sein Geld.

Das Spiel befindet sich derzeit in der offenen Beta. Es ist zwar noch nicht ganz fertig, lässt sich aber dennoch gut spielen. Hier können Sie sich kostenlos für Wauies - The Pet Shop Game registrieren und direkt im Browser selbst anfangen, niedliche Hunde und Katzen zu verkaufen.