Rising Cities: Energie und Stimmung

Rising Cities Energie und Stimmung groß. Quelle-Bigpoint
15. Mai 2013

Damit Ihre Stadt im Browsergame Rising Cities wächst und immer größer und prächtiger wird, benötigen Sie stets ausreichend Geld in der Stadtkasse. Geld allein reicht aber nicht aus, um Ihre Stadt zum Blühen zu bringen. Auch genügend Energie für alle Ihre Vorhaben und eine gute Stimmung in der Bevölkerung sind wichtig, damit Ihre Stadt zur pulsierenden Metropole wird. Im Spiel selbst finden Sie ein kurzes Tutorial, das Ihnen den Einfluss von Energie und Stimmung erklärt.

Für die Energie gibt es einen Anzeigebalken, an dem Sie ablesen können, wie der Energiestand in Ihrer Stadt ist. Die meisten Gebäude und Gegenstände in der Stadt verbrauchen Energie, lediglich Straßen, der Festplatz und Dekorationen zehren nicht an Ihren Vorräten. Wie viel Energie ein Gebäude benötigt, lesen Sie schon vor dem Bau im Architektenbuch ab. Den Energieverbrauch nach einem Ausbau zu einer höheren Ausbaustufe erfahren Sie im Gebäudemenü. 

Rising Cities Energie und Stimmung groß. Quelle-Bigpoint

Energie erhalten Sie von den Kraftwerken. Auch hier sehen Sie im Architektenbuch und im Gebäudemenü, wie viel Energie das Kraftwerk jeweils produzieren wird. Verbraucht wird die Energie durch die Gebäude sowie bei der Produktion von Waren. Je schlechter die Energieversorgung der Stadt ist, desto weniger Waren können Sie produzieren.

Die Anzahl der Bewohner Ihrer Stadt bei Rising Cities hängt von der Stimmung in der Bevölkerung ab. Auch dafür gibt es einen eigenen Anzeigebalken. Je besser die Stimmung ist, desto mehr von Ihrem Wohnraum wird auch bewohnt. Ist die Stimmung nur normal, wird dagegen nur die Hälfte des Wohnraums auch benutzt, was weniger Mieteinnahmen für Sie bedeutet. Die besten Ergebnisse bei Produktion und Erträgen erzielen Sie deshalb, wenn sowohl Energie als auch Stimmung bei nahezu 100 Prozent stehen. Verbessern können Sie die Stimmung durch Gewerbegebäude wie Restaurants und durch den Bau von Dekorationen. Wohngebäude, Produktionsgebäude und besonders Kraftwerke dagegen beeinflussen die Stimmung der Bevölkerung bei Rising Cities negativ.