Rising Cities: Geheime Bauprojekte

Rising Cities geheime Bauprojekte groß. Quelle-Bigpoint
2. Juli 2013

Ihre Stadt wächst und gedeiht im Browsergame Rising Cities durch den stetigen Bau neuer Bauwerke. Zusätzlich zu den normalen Gebäuden haben Sie auch die Möglichkeit, geheime Bauprojekte durchzuführen. Diese sind so geheim, dass Sie vor der Fertigstellung nicht einmal selbst wissen, was Sie dort bauen. Dabei steht ihnen jedes geheime Projekt nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung.

Einmal pro Monat finden Sie in Ihrem Architektenbuch eines der geheimen Projekte, die Sie ausschließlich für die Premium-Währung MetroMoney erwerben und in Ihrer Stadt aufstellen können. Um was für ein Bauwerk es sich handelt und ob es ein Wohngebäude oder eine Dekoration ist, erfahren Sie jedoch erst nach der Fertigstellung des Bauprojektes.

Rising Cities geheime Bauprojekte groß. Quelle-Bigpoint

Wenn Sie die Baugenehmigung für das Projekt erworben haben, steht es Ihnen frei, wann Sie es in Ihrer Stadt bei Rising Cities aufstellen. Sie sind dabei nicht an die Laufzeit des geheimen Bauprojektes gebunden. Die Baugenehmigung finden Sie bei den Spezialgebäuden. Haben Sie das Bauwerk in Ihrer Stadt platziert, so beginnt der Bau, wobei auch die Baustelle verhüllt ist, Sie also nicht erkennen können, um was für ein Gebäude es sich handelt. Es kann sich dabei um eines von drei verschiedenen Wohngebäuden handeln, etwa um ein Einfamilienhaus oder eine Stadtvilla. Auch ein Produktionsgebäude, das Atelier, und ein Gewerbegebäude, die Kunstgalerie, sind möglich sowie mehrere verschiedene Dekorationen von der Rostlaube bis zum Nixenbrunnen.

Auch für die geheimen Bauprojekte bei Rising Cities finden Sie die Baugenehmigungen nach einem Abriss wieder in Ihrem Architektenbuch, sodass Sie diese jederzeit wieder aufbauen können.