Rising Cities: So verdienen Sie Geld

Rising Cities Geld verdienen groß Quelle Bigpoint
13. August 2014

Um alle Aufgaben, die bei Rising Cities auf Sie warten, erfüllen zu können, benötigen Sie eine Menge Geld. Vielfältige Verpflichtungen erwarten Sie: die Bevölkerung muss versorgt und mit Annehmlichkeiten verwöhnt werden, Sie müssen Maßnahmen für die Sicherheit der Bewohner ergreifen und nicht zuletzt gilt es, ein machtvolles Imperium zu erbauen. All das ist nicht billig, es verschlingt eine Menge Geld.

Damit Sie also in dem Browsergame nicht an Geldmangel leiden, nutzen Sie alle Einnahmemöglichkeiten, die sich Ihnen bieten. Gewinne erzielen Sie in City Credits, der Spielwährung. Davon kaufen Sie neue Gebäude sowie Produkte und Erweiterungen. Um bei Rising Cities voranzukommen, sollten Sie immer ausreichend City Credits haben.

Rising Cities Geld verdienen groß Quelle Bigpoint

Eine florierende Metropole in Rising Cities benötigt, wie im richtigen Leben, einen steten Geldfluss.

Einen Grundstock an City Credits erzielen Sie bei Rising Cities bereits durch die Mieteinnahmen. Treiben Sie deshalb die Mieten der Bewohner regelmäßig ein. Ihre Einnahmen steigen auch, wenn Sie in ein höheres Level aufsteigen. Dafür benötigen Sie vor allem Erfahrungspunkte. Diese sammeln Sie auch durch das Erledigen von Aufgaben und die Teilnahme an den verschiedenen Events. Beides bringt Ihnen zusätzlich auch direkt zusätzliche City Credits ein.

Zusätzliche Einnahmen erzielen Sie, indem Sie Rohstoffe, die Sie selbst im Überfluss besitzen, auf dem Markt gewinnbringend verkaufen. Außerdem können Sie die Premium-Währung MetroMoney ersteigern und diese in City Credits umtauschen. Achten Sie immer darauf, genug Geld zu haben: Es ist die Grundvoraussetzung für Ihren Aufstieg bei Rising Cities!