Soldatenspiel: Inventar und NATO-Shop

Soldatenspiel-Inventar-Teaser
9. Mai 2017

Das Soldatenspiel ist die perfekte Karrieresimulation für Ihre militärische Laufbahn – mit einer gehörigen Portion Humor. Damit Sie in dem Dschungel aus Ausrüstung die Übersicht behalten, erklären wir Ihnen die Inventarfunktionen und was es mit dem NATO-Shop auf sich hat.

Ihr Inventar: Das Herzstück

Klicken Sie in der unteren Bildmitte auf den Rucksack-Button, öffnet sich das Herzstück eines jeden Rollenspiels: Ihr Inventar. Hier sehen Sie Ihre aktuelle Ausrüstung, die Sie angelegt haben, sowie Items, die Sie im Rucksack verstaut haben. In der Regel unterscheidet man zwischen drei Arten von Gegenständen: Dauerhafte, temporäre und verbrauchbare. Die dauerhaften Gegenstände sind Waffen für Schaden und Kleidung für Rüstung. Dartpfeile zum Beispiel machen höllische 58 Schaden (das ist im Prinzip nichts). Im Verlauf des Spiels erhalten Sie immer bessere und seltenere Gegenstände, die auch wesentlich mehr Attributboni geben.

Der Rucksackbutton neben der Weltkugel wird sich schneller als echte Armeerucksäcke abnutzen.

Temporäre Gegenstände erhöhen Ihre Statuswerte für einen gewissen Zeitraum, wie etwa das kaputte Kondom XL, dass Ihnen für 24 Stunden einen 10-prozentigen Rüstungsbonus verschafft. Danach verschwindet der Gegenstand aus dem Inventar. Verbrauchbare Gegenstände wie der Atropininjektor füllen Ihre Ausdauer schneller wieder auf, damit Sie sich baldigst wieder in Ihre Einzelkämpfe stürzen können. Tipp: Verbrauchen Sie die temporären Booster auch dann, wenn Sie nicht am Computer sitzen. Denn der Bonus wird auch in Ihrer Abwesenheit gewertet.

Im NATO-Shop einkaufen

Klicken Sie in der Kasernenansicht auf den Einkaufswagenbutton, um in den NATO-Shop zu gelangen. Der nette Verkäufer bietet Ihnen einen bunten Mix aus Gegenständen an. Alle drei Gegenstandstypen sind vertreten. In der Regel kosten die einzelnen Utensilien Credits, manche erhalten Sie aber auch nur gegen die Premiumwährung Patronen. Einmal pro Tag können Sie den Button "Ware erneuern" unten rechts im Shop-Bildschirm kostenlos drücken. Dann erneuert sich das angebotene Sortiment. Das ist hilfreich, wenn Sie den Laden leer gekauft haben oder das Angebot Ihnen nicht zusagt.

Was darf es heute sein? Schicke rosafarbene Ballerinas oder das kaputte Kondom XL?

Ihre eingekauften Waren können Sie natürlich auch wieder verkaufen. Klicken Sie hierzu auf einen Gegenstand, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie den Gegenstand über das Angebot des Händlers. Eine Abfrage wird erscheinen, ob Sie den Gegenstand wirklich verkaufen möchten, damit Sie es sich noch einmal überlegen können. Denn selbstverständlich kriegen Sie nicht den Einkaufspreis zurück. Wer bezahlt schon gern für getragene Pantoffeln? Doch es ist eine hilfreiche Funktion, um Platz im Inventar zu schaffen.

Die Anzahl der Inventarslots erhöhen Sie durch den Button "Erweitern". Diesen finden Sie je nach Inventargröße über die Zahlenbuttons in der Mitte. Das Erweitern kostet erstmalig Credits, danach müssen Sie auch hier Patronen auf den Tisch legen.