Stormfall: Age of War - Unterschiede zwischen Nomaden, Barbaren und Vampireinheiten

Stormfall Age of War - Unterschiede zwischen Nomaden, Barbaren und Reitern Quelle screenshot groß
9. April 2015

In Stormfall: Age of War spielen Sie einen Herrscher in einem riesigen Fantasy-Universum. Dort geht es nicht gerade eben friedlich zu, sodass Sie gut daran tun, sich mit schlagkräftigen Truppen auszustatten. Doch welche Truppenarten sind in dem Browsergame von Vorteil?

Nomaden, Barbaren, Vampireinheiten – viele Truppenarten stehen in Stormfall: Age of War zur Verfügung. Alle haben ihre speziellen Eigenarten. Der Barbar eignet sich zum Beispiel gut in der Offensive, ist also ähnlich wie der Nomade gut für Gefechte einsetzbar. Die Vampireinheiten haben hingegen eher defensive Eigenschaften. Der Typ von Truppe, der zu Ihnen passt, hängt sehr von der Art Ihres Spiels ab. Spielen Sie nur ab und zu das Browsergame, sind vielleicht Vampireinheiten, die stark in der Verteidigung sind, das Richtige für Sie. Spielen Sie viel auf dem Schlachtfeld, benötigen Sie Nomaden oder noch besser Barbaren.

Für jede Truppe können Sie sich deren speziellen Eigenschaften, sowie Stärken und Schwächen, anzeigen lassen.

Stormfall Age of War - Unterschiede zwischen Nomaden, Barbaren und Reitern Quelle screenshot groß

Für jede Truppe werden Ihnen in Stormfall die besonderen Eigenschaften angezeigt.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Truppen gerade in der Verteidigung Ihres Reiches. Nomaden, Barbaren oder Reiter verteidigen Sie gegen verschiedene Angreifer unterschiedlich gut. Vampire hingegen verteidigen gegen alle Truppen sehr gut. Sehr erfahrene Spieler achten nämlich darauf, dass ihre Truppen auch Bestien und okkultem Zauber standhalten können – wofür Sie Vampireinheiten, wie z.B. die Reiter, benötigen.

Der Aufbau einer Truppe spielt ebenfalls eine Rolle: Vampire lassen sich zum Beispiel nur sehr langsam und unter Einsatz von Amuletten aufbauen. Andere Truppen haben Sie schneller zu Ihrer Verfügung.