Tipps zur Diplomatie in Sparta: War of Empires

Tipps zur Diplomatie in Sparta War of Empires groß Quelle Plarium
29. August 2015

Spartiaten aufgepasst: Diplomatie ist ein wichtiges Feld in der Politik zwischen den Ligen in Sparta: War of Empire. Der diplomatischer Status bestimmt das Verhalten gegenüber einem anderen Spielerverbund im Browsergame maßgeblich mit!

Legen Sie den diplomatischen Status Ihrer Liga fest und bestimmen damit, ob eine andere Liga Freund oder Feind ist. Sie haben fünf verschiedene Auswahlmöglichkeiten: Neutral, Alliierter, Feind, Frieden und im Krieg. Damit können Sie genau bestimmen, wie Sie Ihrem Gegner gegenübertreten!

Die ersten Schritte auf diplomatischem Boden beginnen ganz neutral. In den Ligen können nur Hegemonen und Archonten mit diplomatischen Privilegien den Status einer Liga überhaupt ändern.

Tipps zur Diplomatie in Sparta War of Empires groß Quelle Plarium

Bleiben Sie gegenüber dem Gegner diplomatisch.

Stellen Sie eine der drei Optionen "Neutral", "Alliierter" oder "Feind" ein, sind diese Einstellungen jedoch nicht bindend. Sie können trotzdem die Pantheons anderer Koalitionen ausrauben.

Wählen Sie hingegen die Optionen "Krieg" oder "Frieden" gegenüber anderen Ligen, so beeinflusst diese Einstellung die Aktionen gegenüber den anderen Koalitionen entschieden. Koalitionen im Krieg können die Pantheons der Gegner beliebig plündern. Im Frieden sind keine dieser kriegerischen Aktionen möglich.

Sie können den Diplomatischen Status in Sparta: War of Empires in der Botschaft ändern. Wählen Sie dort den Tab "Koalitionen" aus und finden die gewünschte Koalition. Dann suchen Sie die Status-Spalte und wählen aus, wie Sie sich gegenüber einer anderen Koalition verhalten wollen. Hat die Gegenseite den Status erst einmal angenommen, ist die Diplomatie im Gange und nicht mehr rückgängig zu machen.