Tipps zur Lösung von Bookworm

Bookworm, Quelle: Screenshot
2. Februar 2012

Bookworm ist ein Spiel, in dem Sie Wörter bilden müssen, um dafür Punkte erhalten. Je länger das Wort ist, desto mehr Punkte erhalten Sie auch. Es ist praktisch wie das bekannte Brettspiel Scrabble, allerdings spielen Sie hier alleine und nicht gegen Mitspieler. Auch haben Sie keine Buchstaben in der Hand, sondern ein Spielbrett besteht aus mehreren Buchstaben-Reihen, aus denen Sie Buchstaben auswählen können.

Ihr Ziel ist es, von einem Level ins nächste zu gelangen. Um ein Level zu beenden, müssen Sie eine gewisse Anzahl an Punkten erhalten. Für jedes Wort das Sie bilden und dann einreichen, erhalten Sie Punkte. Im Allgemeinen ist es so, dass je kleiner ein Wort ist, desto weniger Punkte werden Sie dafür erhalten. Dies stimmt allerdings nicht immer, denn die Buchstaben, die Sie für die Wörter verwenden, haben unterschiedliche Punkte.

Der Buchstabe „B“ gibt zum Beispiel mehr Punkte als der Buchstabe „H“. Dies liegt daran, dass der Buchstabe „B“ schwerer zu verwenden ist. Versuchen Sie also am besten immer die Buchstaben zu verwenden die mehr Punkte geben. Dies sehen Sie an den kleinen gelben Punkten unter den Buchstaben. Unter dem Buchstaben „H“ sehen Sie einen kleinen gelben Punkt unter dem Buchstaben „B“ sehen Sie zwei. Je mehr gelbe Punkte unter dem Buchstaben sind, desto mehr Punkte gibt dieser Buchstabe.

Bookworm, Quelle: Screenshot

Der Bücherwurm frisst sich regelrecht durch die Buchstaben - sind Sie auch einer?

Um ein Wort zu bilden, müssen die Buchstaben dieses Wortes nebeneinander liegen. Wenn Sie auf das Spielfeld schauen, sehen Sie, dass dort mehrere Reihen von Buchstaben vorhanden sind. Sie müssen zuerst den Buchstaben anklicken, mit dem Sie das Wort beginnen möchten, dieser wird dann heller hervorgehoben. Um ein weiteren Buchstaben auszuwählen, müssen Sie diesen auch einfach nur anklicken, Allerdings müssen sich die Buchstaben nebeneinander befinden, die Richtung ist dabei egal. Haben Sie den zweiten Buchstaben nun angeklickt, sehen Sie einen grünen Pfeil zwischen den beiden Buchstaben. Dieser zeigt die Verbindung an. Wenn Sie nun einen weiteren Buchstaben auswählen, der sich neben dem zweiten Buchstaben befindet, werden auch diese über einen grünen Pfeil verbunden. Sie können dies jetzt solange weiterführen wie Sie möchten, solange die beiden Buchstaben, die Sie verbinden möchten nebeneinander liegen und das Ganze immer noch ein deutsches Wort ergibt.

Ist Ihr Wort nun fertig gebildet, müssen Sie nur noch auf „Einreichen“ klicken um die Punkte dafür zu erhalten. Dann verschwinden die Buchstaben und neue rücken von oben nach. Wichtig ist, dass ein Wort aus mindestens drei Buchstaben bestehen muss, damit Sie es einreichen können. Das heißt, dass Sie das Wort „Du“ zum Beispiel nicht einreichen können, das Wort „Wer“ hingegen schon.

Allerdings ist das noch nicht alles. Manche Buchstaben sind grün hinterlegt, dies bedeutet, dass Sie Bonuspunkte erhalten, wenn Sie diesen Buchstaben verwenden. Versuchen Sie, wenn ein grüner Buchstabe erscheint, diesen in eines Ihrer nächsten Wörter einzubinden, um die Bonuspunkte dafür zu bekommen.

Manchmal erscheinen brennende Buchstaben. Diese sollten Sie so schnell es geht verwenden, denn erreichen diese den Boden einer Buchstabenreihe erreichen, stecken diese Ihre Bibliothek in Brand und Sie haben verloren. Wenn Sie häufig kurze Wörter bilden, erscheinen mehr brennende Buchstaben, als wenn Sie öfters lange Wörter bilden. Dies ist ein weiterer Grund, warum Sie möglichst oft lange Wörter bilden sollten.

Sollten Sie einmal kein Wort mehr finden, können Sie auf den Bücherwurm klicken. Dieser erlaubt es Ihnen die Buchstaben zu mischen. Allerdings verschwinden dann auch alle grünen Buchstaben vom Spielfeld und es erscheinen brennende Quadrate. Sie sollten die Fähigkeit mischen also am besten nicht zu häufig verwenden.