Travian Kingdoms – das sind die taktischen Truppenbewegungen

Travian Kingdoms – das sind die Truppenbewegungen (Spionage und Unterstützung) groß
31. Oktober 2015

In Travian: Kingdoms können Sie Ihre Truppen auf verschiedene Art und Weise befehligen. Es gibt fünf verschiedene Truppenbewegungen, die jeweils einem anderen Zweck in dem Browsergame dienen. Die folgenden beiden sind eher taktisch und nicht Teil einer direkten Angriffsbewegung:

Travian Kingdoms – das sind die Truppenbewegungen (Spionage und Unterstützung) groß

Unterstützung und Spionage bringen mehr Taktik nach Travian: Kingdoms.

Spionage: Mithilfe von Spionen können Sie Informationen über andere Dörfer erlangen. Sie können Ihre Spione entweder offensiv oder defensiv verwenden. Obwohl Spione keine Angriffskraft besitzen, starten sie trotzdem einen Angriff auf das Dorf. Dadurch erlangen Sie dann Informationen wie die Anzahl an Ressourcen und Verteidigungsanlagen. Hierzu müssen die Spione aber alleine losgeschickt werden. Sie können die Spione auch in der Schmiede aufwerten.

Je mehr Spione Sie besitzen und je weiter diese aufgewertet wurden, umso höher ist Ihre Spionagekraft. Um ein Dorf auszukundschaften, benötigen Sie eine höhere Spionagekraft als der Verteidiger. Genauso braucht auch jemand, der Sie auskundschaftet eine höhere Spionagekraft als Sie. Gelingt ein Spionageangriff, erhält der Verteidiger keinerlei Informationen zu dem Angriff. Misslingt die Attacke, bekommt er ganz normal einen Angriffsbericht.

Unterstützung: Um anderen Spielern zu helfen, haben Sie die Möglichkeit der Unterstützung. Schicken Sie so Einheiten zu anderen Spielern, verweilen diese im Dorf des Spielers, bis sie verhungern, im Kampf getötet werden, Sie sie abziehen oder der verteidigende Spieler sie wieder wegschickt. Sollte der verteidigende Spieler Ihre Einheiten nicht ernähren können, haben Sie immer die Möglichkeit, diese abzuziehen oder einen Händler mit Getreide loszuschicken.