Travian: Kingdoms – Infos zu Räubern und ihren Lagern

Travian Kingdoms - Infos zu Räubern und ihren Lagern groß Quelle Screenshot
12. Mai 2016

Räuberverstecke und Räuberlager sind in Travian: Kingdoms NPC-Dörfer (also nicht von menschlichen Spielern kontrollierte Dörfer), die alle paar Tage zufällig in der Nähe Ihres Hauptdorfes erscheinen. Diese sind für Sie allerdings nur sichtbar, wenn Sie sich zum Start des Browsergames als Stadthalter und nicht als König registriert haben. Sie dienen den Stadthalten nämlich hauptsächlich dazu, Diebesgut an Ihren König zu verkaufen.

Sie müssen Räuberverstecke in Travian: Kingdoms innerhalb einer bestimmten Zeit nach deren Erscheinen plündern. Gelingt Ihnen das nicht, greifen die Räuber Ihre Dörfer an. Sollten Sie allerdings ein Räuberversteck zerstören, während die Räuber einen Angriff durchführen, wird der Räuberangriff abgebrochen.

Travian Kingdoms - Infos zu Räubern und ihren Lagern groß Quelle Screenshot

Räuberlager in Travian: Kingdoms stellen Gefahr aber auch Gewinnchance dar.

Nach der Zerstörung eines Räuberverstecks erscheint ein Fenster, in dem Sie auswählen können, wie viel Diebesgut Sie verkaufen möchten. Wenn Sie derzeit kein Diebesgut verkaufen wollen, können Sie auch auf Abbrechen klicken. Sie können jederzeit erneut Diebesgut über Ihr Helden-Inventar an den König verkaufen.

Noch ein kleiner Tipp: Die Händler-Geschwindigkeit wird bei dem Verkauf von Diebesgut nicht von dem Händler-Volk bestimmt. Sie beträgt immer drei Felder pro Stunde. Sie können also in jedem Fall mit einer konstanten Zeit bis zum Eingang der entsprechenden Bezahlung rechnen.