Travian: Kingdoms – Mauer, Palisade und Erdwall

Travian Kingdoms - Mauer (1) groß Quelle Screenshot
30. September 2015

Was wären Sie für ein Verantwortlicher, wenn Sie Ihr Dorf bei Travian: Kingdoms nicht ordentlich schützen würden? Damit die marodierenden Horden Ihrer Gegner nicht ins Dorfinnere kommen können, können Sie im Browsergame verschiedene Arten von Stadtmauern errichten. Durch diese erhalten Ihre Truppen einen höheren Verteidigungswert.

Travian Kingdoms - Mauer (1) groß Quelle Screenshot

Ohne Stadtmauer sind Sie in Travian: Kingdoms sehr verwundbar.

Die römische Stadtmauer: Diese stattliche, aus Stein gebaute Mauer, können Sie bei Travian: Kingdoms nur in Dörfern des römischen Imperiums bauen. Sie gibt Ihren Einheiten den höchsten Verteidigungswert, lässt sich aber auch relativ leicht zerstören. Der prozentuale Bonus der Stadtmauer errechnet sich für Ihre Einheiten nach der Formel: (1.03^Level)*100. Der Grundverteidigungswert des Dorfes steigt um 10 je Level.

Die gallische Palisade: Mit angespitzten Holzpfählen ragt die Palisade gen Himmel und schützt Ihr Dorf. Dabei gibt sie Ihren Einheiten einen prozentualen Bonus von (1.025^Level)*100 und stärkt Ihren Grundverteidigungswert um acht Punkte je Level. Damit gilt die gallische Palisade, die Sie nur in Dörfern des gallischen Volkes bauen können, als sehr ausgeglichene Mauer. Sie ist in Sachen Verteidigung etwas schwächer als die römische Stadtmauer und stärker als der im Folgenden beschriebene germanische Erdwall.

Travian Kingdoms - Mauer (2) groß Quelle Travian Games

Die gallische Palisade ist ein augeglichener Schutz.

Der germanische Erdwall: Eine standhafte Konstruktion aus Erde, Steinen und Speeren macht den germanischen Erdwall zu einem Schutz für jedes Dorf des germanischen Reiches. Zwar hat der Erdwall den verhältnismäßig geringsten Verteidigungsbonus – dieser errechnet sich mit (1.02^Level)*100 für deine Einheiten und gibt nur sechs zusätzliche Punkte auf den Grundverteidigungswert des Dorfes – doch lässt er sich dafür am schwersten zerstören.

Alle Verteidigungsanlagen können nur auf dem braunen Rand des Dorfes gebaut werden, der sich unmittelbar neben dem Wassergraben befindet.