Travian: Kingdoms – Tipps zur ersten Expansion

Travian Kingdoms Erste Expansion groß Quelle Screenshot
27. Juni 2015

Ein Dorf ist in Travian: Kingdoms schnell zu klein für Ihre Zwecke – ein zweites Dorf muss her. Aber wann genau ist es dafür Zeit? Und worauf müssen Sie achten, wenn Sie in dem Browsergame expandieren wollen? Hier ein paar Tipps:

Damit Sie mehr Platz für Gebäude, Ressourcen und Truppen haben, sollten Sie ab Stufe sieben über die Errichtung eines zweiten Dorfes nachdenken. Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, ein neues Dorf zu bekommen: Entweder, Sie bilden Siedler aus oder Sie verwenden die teuren Adelseinheiten, um ein feindliches Dorf zu erobern. Letzteres ist jedoch sehr aufwendig und eher etwas für den späteren Spielverlauf.

Travian Kingdoms Erste Expansion groß Quelle Screenshot

Siedler sorgen in Travian: Kingdoms für die Ausbreitung Ihres Volkes.

Um in Travian: Kingdoms die Siedler auszubilden, benötigen Sie eine Residenz. Drei Siedler können ein neues Dorf gründen, dafür benötigen Sie eine Residenz der Stufe zehn. Dies kann jedoch nur gelingen, wenn Sie ausreichend Kulturpunkte haben. Diese entstehen beim Ausbau Ihres Dorfes ganz nebenbei. Außerdem können Sie im Rathaus Feste feiern, um noch mehr Kulturpunkte zu generieren, um schneller zu expandieren.

Finden Sie in der Nähe Ihres Dorfes einen geeigneten Platz für Ihre Zweitsiedlung. Dort steht dann Ihr zweites Dorf in Travian: Kingdoms. Nun müssen Sie es genauso ausbauen, wie einst Ihr Startdorf. Sie brauchen also einen Marktplatz, um Rohstoffe aus der Heimat in die neue Kolonie zu senden – dann können Sie Ihr Reich vergrößern und ausbauen. Und natürlich gegen Angriffe verteidigen.