Travian Kingdoms: Anfänger-Tipps zum Spielstart

Travian Kingdoms Tipps für Anfänger Quelle Screenshot groß2
30. April 2015

Betreten Sie die neue Welt von Travian Kingdoms , so treffen Sie gleich am Anfang wichtige Entscheidungen, die Ihre Zukunft in dem Browsergame bestimmen. Doch welche Wahl klug ist, mag besonders für Anfänger schwer einzuschätzen sein, darum sind hier Tipps für den gelungenen Start versammelt.

Die entscheidende erste Frage ist, in welcher Rolle Sie das Browsergame spielen wollen: Als Römer, Gallier oder als Germane. Diese Bevölkerungsgruppen unterscheiden sich in wesentlichen Merkmalen voneinander: Während die Römer stark sind, ist ihre Ausbildung sehr teuer. Die Germanen sind besonders wild aber die Gallier eignen sich letztlich am besten für Anfänger in Travian Kingdoms. Sie sind besonders stark in der Verteidigung und haben außerdem doppelt so große Verstecke wie die beiden anderen Völker.


Am Anfang legen Sie Grundlegendes zu Ihrem Spielcharakter in Travian Kingdoms fest.

Im Tutorial begegnet Ihnen dann in dem Heimatdorf eine Frau namens Wren. Sie gibt Ihnen Quests auf und zeigt anfangs, wo es im Spiel langgeht. Machen Sie ruhig alle Aufgaben mit, die Wren Ihnen anbietet. Darüber sammeln Sie Ressourcen und nützliche Geschenke aber vor allem auch grundlegende Spielerfahrung in einem geschützten Raum.

Als Anfänger genießen Sie sowieso eine Art Welpenschutz, in dem Sie sich ganz in Ruhe mit dem Spiel vertraut machen können. Je nachdem ob Sie anstreben, sofort König zu werden oder erst einmal Statthalter, dauert Ihr Anfängerschutz einen oder sieben Tage. Für Anfänger ist der siebentägige Schutz, den Statthalter genießen, die richtige Wahl. Hier können Sie sich im Spiel ausprobieren, ohne gleich richtig loslegen zu müssen. Denn wer nach einem Tag König wird, trägt sogleich Verantwortung für seine eigenen Statthalter, die er beschützen und verteidigen muss. Dafür kassiert der König aber auch Tribute von seinen Statthaltern ein.