Travian: Kingdoms: Anfänger-Tipps zur Karte

Travian Kingdoms Tipps zur Karte Quelle Screenshot groß
10. Mai 2015

Die Karte von Travian: Kingdoms ist der Ort, an dem Sie die Umgebung Ihres Reiches erspähen und potenzielle Feinde und Freunde erstmals sichten können. Im Folgenden eine kleine Einführung in die Nutzung dieses Features des Browsergames.

Ihr eigenes Dorf erkennen Sie in Travian: Kingdoms anhand des weißen Balkens und des angezeigten Dorfnamens. Um Ihr Gebiet herum können Sie die Grenzen der Königreiche als bunte Linien sehen – Sie sind automatisch Statthalter des Reiches, in dem Ihr Startdorf liegt.

Die gelbe Grenze ist die Ihres eigenen Königreiches in Travian: Kingdoms. Blaue Grenzen markieren Königreiche, die zur selben Allianz gehören wie Sie. Grün abgegrenzte Reiche gehören zu Allianzen, mit denen Ihre Allianz verbündet ist. Türkis steht für Mitglieder einer Allianz, mit der ein Nichtangriffspakt besteht. Zu grau begrenzten Reichen besteht keine diplomatische Verbindung. Ihre Allianzführer können die Farben auch personalisieren – sehen Sie seltsame Farben, so ist dies Absicht.

Travian Kingdoms Tipps zur Karte Quelle Screenshot groß

Die Karte sorgt in Travian: Kingdoms für Übersicht.

Die Karte von Travian: Kingdoms hinterlegt immer alle Dörfer desjenigen Königs gelb, in dessen Reich Sie gerade den Mauszeiger halten. Hellgraue Dörfer gehören Spielern, die eine Weile nicht aktiv waren, während dunkelgraue Dörfer zu den einheimischen Nataren gehören, einem Nicht-Spieler-Volk.

Auch die Lager der Räuber von Travian: Kingdoms können Sie auf Ihrer Karte sehen. Diese gelten nur für Sie persönlich – andere Spieler können diese Lager nicht angreifen. Aber nehmen Sie sich in Acht: Die Räuber sind nicht an Regeln wie den Anfängerschutz gebunden und planen bestimmt schon ihren nächsten Angriff.

So funktioniert die Karte – behalten Sie den Überblick, dann leben Sie in Travian: Kingdoms länger!