Uptasia: Anfänger-Guide Teil 2 - Produktionsgebäude und Wohnhäuser

Uptasia (Upjers) - Guide - Part 2 - 616 Q_Uptasia
21. Mai 2014

Lesen Sie nach dem ersten Teil des Anfänger-Guides von Uptasia in diesem Abschnitt, was es mit den Produktionsgebäuden und den Wohnhäusern in dem Wimmelbild- und Aufbau-Browsergame auf sich hat.

Neben der Bäckerei schalten Sie im weiteren Spielverlauf unzählige neue Gebäude in Uptasia frei, um Ihre Stadt zu vergrößern. Außerdem lassen sich bereits errichtete Produktionsgebäude weiterentwickeln. Upgrades verbessern die Gebäude und schalten wiederum neue Features frei. Führen Sie beispielsweise Upgrades für die Bäckerei durch, um neben Brötchen auch anderes Gebäck herstellen zu können.

Egal ob neues Gebäude oder Erweiterung, zum Bauen benötigen Sie Ressourcen: Holz und Steine um genau zu sein. Gut, dass rund um Ihre Stadt reichlich Baumaterial verfügbar ist. Klicken Sie Bäume und Felsen an, damit die Spielfiguren damit beginnen, sie abzutragen. Ist das gesamte Objekt abgebaut und in Ressourcen auf Ihrem Konto am oberen Bildschirmrand umgewandelt, verschwindet es von der Karte. Mit der Zeit erscheinen immer wieder neue Bäume und Felsen in der Spielwelt. So gehen Ihnen die Rohstoffquellen nie aus.

Uptasia (Upjers) - Guide - Part 2 - 616 Q_Uptasia

Jetzt wissen Sie, wie man Waren produziert, aber wie locken Sie mehr Kunden in Ihre Uptasia-Stadt? Eine Möglichkeit ist, im Shop statt Produktionsgebäuden Wohnhäuser zu kaufen. Öffnen Sie dazu das Gebäude-Menü und wählen Sie den zweiten Reiter. Wohnhäuser erhöhen die maximale Anzahl von Kunden, die pro Tag auf dem Markt einkaufen können. Klicken Sie ein Wohnhaus an, um angezeigt zu bekommen, wie viele Kunden es beherbergen kann.

In der Regel lässt sich sagen: Je teurer ein Wohnhaus ist, umso mehr Kunden können darin leben. Einige Gebäude erhöhen nicht nur die maximale Anzahl von Kunden, sondern steigern zusätzlich noch Ihren Dekorationswert. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie im nächsten Part des Anfänger-Guides für Uptasia.

Weiter zum dritten Teil...