Uptasia: Tipps zu Kunden und Sonderwaren

Uptasia Tipps zu Kunden und Sonderwaren Quelle Screenshot groß
10. April 2015

In Uptasia, dem Aufbauspiel auf einem Landgut aus dem 19. Jahrhundert, produzieren und handeln Sie emsig mit Waren. Damit Ihre Produkte auch Käufer finden, haben Sie den Markplatz. Dort treffen jeden Tag zu vier verschiedenen Zeiten Kutschen mit Kunden ein.

Sie müssen sich nur rechtzeitig auf dem Marktplatz des Browsergames begeben, um die Kunden aufzusammeln und deren Wünsche zu erfüllen. Die Kunden stehen solange auf dem Marktplatz bereit, bis eine neue Kutsche kommt. Haben Sie die Ankunftszeiten also im Blick, können Sie sich genau zu der Zeit in das Spiel einloggen, zu der Ihre Kundschaft bereits wartet. Beispielsweise kommt eine Kutsche um 1.30 Uhr und eine um 7 Uhr an, dann loggen Sie sich am besten um 6.30 ein, um sowohl die Nachtkutsche als auch die darauf folgende Kundschaft aus der 7-Uhr-Kutsche in einer Sitzung abfertigen zu können.

Uptasia Tipps zu Kunden und Sonderwaren Quelle Screenshot groß

Jeden Tag treffen vier Kutschen mit kauffreudigen Kunden auf dem Markplatz ein.

Sie können direkt bei den Kunden ein Münzsymbol sehen. Mit einem Klick darauf zeigen sich Ihnen deren Wünsche. Ihnen wird daraufhin direkt angezeigt, welche Waren Sie direkt aus der Fabrik verkaufen können und welche nicht. Letztere sind rot markiert.

Ein Markplatzhelfer kann Kunden verwalten. Er gibt Ihnen einerseits einen Überblick über die Kundschaft auf dem Markplatz, andererseits zeigt er Ihnen auch in der Fabrik an, welche Produkte dort vorhanden sind, welche gewünscht oder welche für Quests benötigt werden.