Warenproduktion und mehr in Patrizier Online

patrizier online (klaypso) - Warenproduktion und mehr in Patrizier Online - 616 - Q_Facebook
25. Oktober 2012

Ein florierendes Handelsimperium im Browsergame Patrizier Online besteht aus vielen Komponenten, die zu Ihrem Erfolg beitragen. Wichtig ist auch, dass Sie eigene Waren produzieren, die Sie dann gewinnbringend verkaufen. In Ihrem Baumenü finden Sie verschiedene Gebäude, die Waren produzieren. Der Warenverbrauch und auch die Produktionszahlen der Betriebe sehen Sie ebenfalls im Baumenü. In jedem Betrieb können Sie unabhängig von den produzierten Waren zehn Arbeiter beschäftigen, die jeweils zehn Goldstücke pro Tag als Lohn erhalten. 

patrizier online (klaypso) - Warenproduktion und mehr in Patrizier Online - 616 - Q_Facebook

Die Arbeiter in Ihren Betrieben bei Patrizier Online kommen aus den Reihen der Bettler, die dadurch reduziert werden. Ihr Betrieb wird jedoch nicht gleich voll besetzt sein. Erst nach einiger Zeit ist das Personal vollständig und Ihr Betrieb erreicht sein Produktionsmaximum. Solange nur ein Teil der möglichen zehn Arbeiter in Ihrem Betrieb beschäftigt ist, wird auch nur ein Teil der möglichen Waren produziert und die Gewinne fallen entsprechend geringer aus.

Achten Sie bei der Warenproduktion in Patrizier Online darauf, dass immer genug Rohstoffe im Kontor vorrätig sind und Ihr Lohnkonto immer ausreichend gefüllt ist. Fehlt es an Rohstoffen, um die Waren zu produzieren, kommt die Herstellung der Waren zum Erliegen, Ihre Arbeiter bestehen aber trotzdem auf den vollen Lohn. Ist das Lohnkonto dagegen leer, verlassen die Arbeiter den Betrieb und es dauert einige Zeit, bis Sie zur vollen Produktion zurückkehren. 

Sie steigern die Produktivität Ihrer Betriebe und erzeugen mehr Waren, indem Sie Ihr Ansehen in der Stadt erhöhen. Je besser Ihr Ruf ist, desto mehr Waren produzieren Ihre Gebäude. Damit steigt auch der Verbrauch an Rohstoffen an, während die Lohnkosten davon nicht betroffen sind!