Warum Siedlungen erobern in Stormfall: Age of War?

Tipps zu Siedlungen in Stormfall Age of War groß Quelle Plarium
14. Juli 2015

Zahlreiche Siedlungen bereichern das Land von Stormfall: Age of War. Viele davon sind reich an Rohstoffen – Grund genug, sie zu erobern und Tribut zu fordern.

Siedlungen sind in dem Browsergame über das ganze Land verstreut. Einige gehören Feinden, andere sind quasi herrenlos. Ihr Ziel besteht darin, möglichst viele der Siedlungen zu erobern und zu Ihren Vasallen zu machen. Das ist gewinnbringend, weil jede Siedlung einen Tribut an den Herrscher leistet – in dem Fall dann an Sie!

Doch Vorsicht ist bei der Eroberung geboten: Unbewachte Siedlungen können eine Falle Ihres Feindes darstellen. Schauen Sie sich den Ort mit Spionen vorher an und planen den Angriff gut, damit Sie nicht in den erstbesten Hinterhalt gehen.

Tipps zu Siedlungen in Stormfall Age of War groß Quelle Plarium

Siedlungen zahlen Tribut an den Eroberer – demnächst an Sie?

Um Siedlungen überhaupt zu erspähen, müssen Sie auf Ihrem Besitz zunächst das Adlernest bauen. Dort verwalten Sie außerdem die Tribute, die künftig fließen. Das Haus der Lords mit seinen zahlreichen Edelmännern unterstützt Sie bei der Eroberung.

Nennen Sie bald Tribute wie Gold, Lebensmittel, Eisen und Saphire Ihr Eigen. Doch aufgepasst: Der erste Tribut erscheint erst nach 12 Stunden. Holen Sie danach die Tribute nicht regelmäßig in Ihren Siedlungen ab, überfallen Räuber diese und heimsen Ihr Eigentum ein!