Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Casual Game"?

Aladins Wunderlampe - erster 3-gewinnt-level 1-  part 1 - 620 - Quelle: Screenshot
30. März 2017

Der Begriff "Casual Game" hat sich erst in den letzten Jahren mehr und mehr im Computerspielbereich etabliert. Das hat verschiedene Gründe und genau genommen, existierten auch zuvor bereits Spiele, die die Kriterien für ein Casual Game erfüllten. Mittlerweile hat sich jedoch ein neuer Markt im Bereich der Casual Games entwickelt und so wimmelt es im Internet nur so an Spielen, die intuitiv zu begreifen, schnell zu laden und einfach zu spielen sind.

Die Kernidee hinter einem Casual Game ist dabei, dass das Spiel nicht umständlich erlernt werden muss, sondern als idealer Pausenfüller schnell erfasst und schnell zu Ende gespielt ist. Klassiker unter den Casual Games sind beispielsweise die zahlreichen 3-Gewinnt-Spiele, bei denen es darum geht, eine Reihe aus drei identischen Spielsteinen zu bilden, oder auch einfache Jump-and-Run-Spiele oder kleine Management-Spiele.

Aladins Wunderlampe - erster 3-gewinnt-level 1- part 1 - 620 - Quelle: Screenshot

Eine weitere Besonderheit, die ein Casual Game auszeichnet, besteht in der leichen Übertragbarkeit. Infolge der geringen Anforderungen an die Hardware lassen sich viele Spieler gleichermaßen auf dem PC wie auf einem PDA oder auch dem Mobiltelefon bzw. Smartphone spielen. Die Zielgruppe im Casual Game-Bereich unterscheidet sich dabei erheblich von der der klassischen Computerspiele.

So werden die kleinen, fast immer browserbasierten, Spiele vor allem von Personen ab einem Alter von 40 Jahren gespielt, die noch dazu oftmals weiblichen Geschlechts sind. Das Eintauchen in eine fremde Spielwelt und das Spielen über ganze Abende, wenn nicht Nächte ist dabei selten der Fall und so dient ein Casual Game eher der schnellen Entspannung und Unterhaltung als dem Füllen eines gesamten Abends.

Im Internet existieren mittlerweile eine Fülle von Portalen, auf denen sich Casual Games spielen lassen. Fast immer ist das Spielen dabei kostenlos und zu den Klassikern gehören das Moorhuhn oder auch Beetle Ju, Bejeweled oder auch Solitaire oder Mahjongg. Ein deutsches Wort für dieses Spielprinzip könnte auch "Gelegenheitsspiel" lauten und Statistiken besagen, dass Monat für Monat weltweit mehr als 200 Millionen Menschen die Gelegenheit nutzen und sich für einige Minuten oder auch Stunden vor den PC-Bildschirm setzen, um ein Casual Game zu genießen.

Die Auswahl ist gigantisch und so ist sicher, dass für jeden Geschmack ein passendes Angebot dabei ist.