Top 5 Monsterspiele

Teaser Monsterspiele
9. April 2018

Monsterspiele – das hört sich zunächst gruselig an. Aber bei unseren Top 5 Spielen brauchen Sie keine Angst zu haben. Denn meist sind die Monsterchen hier eher putzig und in bunten Farben gehalten. Die Spiele sind dennoch kniffelig: Haben Sie das richtige Händchen mit den Monstern und können sich dank der richtigen Strategie und schneller Reflexe durchsetzen?

Nimble Fish

Kleine Fische haben es nicht leicht: Im großen Meer warten mit bösen Quallen und fiesen Fischen etliche Gefahren. Da hilft es nur, sich möglichst viele Freunde zu suchen. Bei Nimble Fish steuern Sie einen kleinen Fisch und versuchen ihn so durchs Meer zu lenken, dass Sie andere Fische in den Schlepptau ziehen. Auf diese Weise steuern Sie bald einen stattlichen Schwarm durchs Meer. Das wiederum sorgt natürlich dafür, dass Sie Quallen und anderen Gefahren nicht mehr so leicht ausweichen können.

Doodle God: Fantasy World of Magic

Sie haben ein Faible für Monster und Mythen? Dann sollten Sie unbedingt Doodle God: Fantasy World of Magic spielen. Bei diesem Game geht es darum, dass Sie aus allen möglichen Elementen neue Kombinationen finden und damit neue Materialien schaffen. Aus diesen wiederum erschaffen Sie dann weitere magische Elemente, und damit wiederum können Sie am Ende sogar Ihre eigenen kleinen Monster erschaffen. Ein wahrhaft magisches Spiel mit vielen fantastischen Monstern.

Monster Temple

Ein Tempel voller Monster?`Das hört sich ganz schön gruselig an. Aber keine Sorge: Monster Temple ist viel weniger angsteinflößend als der Titel. Bei diesem Spiel geht es darum, die Spielsteine auf dem Feld so zu verschieben, dass jeweils drei oder mehr der putzigen Tierchen neben- oder übereinander stehen. Diese lösen sich dann auf und neue Monsterchen betreten das Spielfeld. Wenn Sie es geschickt anstellen, können Sie ganze Kettenreaktionen auslösen. Und je mehr Monster Sie mit einem Zug eliminieren, umso mehr Punkte gibt es natürlich dafür.

Super Sticky Stacker

Monster sind äußerst anhänglich. Das stellen die Wesen auch in Super Sticky Stacker unter Beweis. Ihre Aufgabe ist es, eine ganze Reihe von Monstern so ins Spielfeld zu setzen. Die Monster selbst können sich an andere Monstern ankleben. Sobald Sie sämtliche Monster aufgebaut haben, muss die Konstruktion noch ein paar Sekunden aushalten. Aber Vorsicht: Wenn Sie zu viele Monster aufeinander oder nebeneinander stapeln, kann es passieren, dass der aufgebaute Turm auseinander fällt. Aber kein Problem: Auch bei einem Misserfolg können Sie es direkt nochmal probieren.

Cut the Rope

Monster können, im Gegensatz zum allgemeinen Glauben, auch sehr sehr putzig sein. Das kleine Om Nom-Monsterchen aus Cut The Rope sieht allerdings nicht nur süß aus, sondern ist zudem noch sehr hungrig. Bei dem Spiel hängt irgendwo im Level ein Lolli, befestigt an Schnüren. Ihre Aufgabe ist es, die Schnüre so zu durchtrennen, dass der Lolli direkt im Maul des hungrigen kleinen Tierchens landet. Je weiter Sie kommen, umso mehr Extras gibt es: Blasen, in denen der Lolli in die Lüfte steigt beispielsweise und manchmal müssen Sie nicht nur das kleine Om Nom füttern, sondern zudem einen seiner Verwandten.