Forge of Empires

Forge of Empires: Leonardo da Vinci kommt mit Blaupausen-Angebot zu Besuch

15.01.2013 15:30 Uhr
Für das Aufbau-Strategiespiel Forge of Empires kündigen die Entwickler prominenten Besuch an. Niemand Geringeres als das Universalgenie Leonardo da Vinci hat sich nämlich anlässlich des neuen Jahres auf den Weg gemacht, um allen virtuellen Herrschern ein Angebot zu unterbreiten. Der kreative Kopf hat zahlreiche Blaupausen im Gepäck, die er bereit ist, mit Ihnen in dem Browsergame zu teilen.

Forge of Empires Leonardo groß. Quelle-InnoGames
Dieser weltberühmte Herr schaut bald in Forge of Empires bei Ihnen vorbei.

Jedoch nur, wenn der Preis stimmt. Denn was ein Erfinder von Welt ist, kann es sich anscheinend leisten, für seine Ideen ein paar Medaillen zu verlangen. Sollten Sie das nötige Kleingeld auftreiben, um Leonardo auszubezahlen, erhalten Sie dafür Blaupausen, die entweder aus Ihrem gegenwärtigen oder bereits vergangenen Epochen stammen. Ob Sie die erforderlichen Medaillen in Forge of Empires ausgeben wollen, müssen Sie nicht sofort entscheiden.

Der kluge Geist kommt am 17. Januar in Ihr Königreich und bleibt dort noch bis zum 10. Februar. Die Quests, die Leonardo Ihnen aufträgt, sind übrigens nicht Teil einer größeren Quest. Die Macher weisen darauf hin, dass daher keine besondere Belohnung am Ende wartet. Die Aussicht, das eigene Reich durch die dazugekauften Blaupausen durch legendäre Bauwerke zu erweitern, dürfte für so manchen Spieler auch Belohnung genug sein.

Wenn Sie selbst eine Nation anführen möchten, probieren Sie Forge of Empires gleich aus!

Die beliebtesten Browsergames

My Fantastic Park
Simulation
Goodgame Big Farm
Simulation
Forge of Empires
Strategiespiel
mein Klub
Sportspiel
Goodgame Empire
Strategiespiel
Rising Cities
Strategiespiel
Farmerama
Simulation
Rail Nation
Simulation