Ballista, der Gott des Sportes, hat alle Helden in Palas gestürzt. Nun sind Sie gefragt, Ihre Sportlichkeit unter Beweis zu stellen und den Kampf mit der finsteren Göttlichkeit aufzunehmen. Allerdings wird viel Geschick abverlangt. Trauen Sie sich zu, diese Herausforderung aufzunehmen? Dann beeilen Sie sich, denn die unterschiedlichen Bälle müssen schnell sortiert werden...

Darum geht es in Allball

Das Spielprinzip von Allball ist aus einer Reihe anderer Geschicklichkeitsspiele bekannt. Auch hier geht es darum, Kombinationen aus drei oder mehr gleichfarbigen Bällen zu bilden. Der Name Allball wurde deshalb gewählt, weil neben dem Spielgerät aus dem American Football auch mit Tennisbällen, Basketbällen und Fußbällen gespielt wird. Hierzu wird die Handlung in einen sportlichen Wettkampf eingebunden und Sie wählen zu Beginn des Spiels Ihre Lieblingsmannschaft aus.

Die Bälle werden auf unterschiedliche Art und Weise geschossen und zudem unterscheiden sich auch die auszuwählenden Spieler in Ihren Fähigkeiten. Die grafische Gestaltung von Allball erfreut durch eine Fülle von Details. Die einzelnen Spielfiguren sind liebevoll animiert und verfügen allesamt über einen individuellen Charakter.

Das Gameplay ist eingängig und so sollten Sie lediglich darauf achten, dass die Reihen von Bällen niemals den Zaun Ihres Spielfelds erreichen. Eine Menge Spaß erwartet Sie.

Spieltipps zu Allball

Es gibt keine Helden mehr in Palas. Alle mächtigen Krieger sind durch die Hand Ballistas, dem Gott des Sports, gefallen. Nun ist es Ihre Aufgabe, Ballista in diesem Drei-Gewinnt-Spiel herauszufordern und zu stürzen.

Wählen Sie zunächst eines der zur Auswahl stehenden drei Teams aus. Am oberen Bildschirmrad befinden sich eine Reihe an verschiedenen Bällen. Am unteren Bildschirmrand befinden sich Ihre Spielfiguren. Diese schießen neue Bälle nach oben.

Bilden Sie mit neuen Bällen Gruppen aus drei oder mehr gleichartigen Bällen um einen Abschnitt zu beenden. Sie können anhand eines roten Pfeils erkennen, wohin Sie mit dem Ball an dem oberen Spielfeldrand zielen. Am unteren rechten Bildschirmrand können Sie sehen, welcher Ball als Nächstes zum Werfen bereitsteht.

Bei diesem Spiel gibt es kein zeitliches Limit. Allerdings senkt sich die Decke Stück für Stück. Somit bleibt Ihnen nicht ewig Zeit, um alle Bälle zu sortieren.

So funktioniert die Steuerung

Für dieses Spiel benötigen Sie ausschließlich die PC-Maus. Bewegen Sie die Maus, um in die gewünschte Richtung zu zielen, klicken Sie daraufhin mit der linken Maustaste, um einen Schuss zu platzieren.

  • Pterry

    kreative version eines klassikers. gefällt!

  • Pterry

    kann ich auch nur zustimmen :)

  • claudia85

    das find ich auch :)

  • Lakers1

    Das ist echt ein gutes Spiel würd ich mal sagen.