Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Backgammon ist eines der ältesten Brettspiele der Welt. Dem Spieler werden Glück und Strategie abverlangt. Denn: Nur wenn Sie die richtigen Züge durchführen und die Würfel mit Ihnen sind, schaffen Sie es, die Steine als Erstes vom Spielfeld abzutragen. Das läuft manchmal wie am Schnürchen und schon im nächsten Zug ist es wie verhext.

Darum geht es in Backgammon

Das spannende, traditionelle Brettspiel Backgammon spielen Sie hier gegen einen Computergegner, der Ihnen jederzeit für eine Partie zur Verfügung steht. Entwickeln Sie die richtige Strategie und verschieben Sie die Steine auf dem Feld, um sie am Schluss zu entfernen. Sieger ist, wer zuerst alle Steine vom Spielfeld geholt hat. Bei Backgammon ist das Glück beim Würfeln nur ein Faktor. Mit der richtigen Strategie sowie etwas Übung und Erfahrung gelingt es Ihnen, den Gegner zu schlagen und Ihre Steine als Erster in das Ziel zu bringen.

Bewegen Sie die Steine gemäß der gewürfelten Zahlen gegen den Uhrzeigersinn über das Spielbrett, bis alle Steine das untere, rechte Viertel erreicht haben. Sind alle Steine dort, beginnen Sie, diese gemäß der gewürfelten Augen vom Spielbrett zu nehmen. Schaffen Sie es, schneller als Ihr Gegner die Steine in das Zielviertel zu bringen und vom Spielbrett zu holen? Lassen Sie Ihre Steine nicht aus den Augen, denn einzeln liegende Steine können vom Gegner geschmissen werden und beginnen im oberen rechten Viertel von Neuem. Mit cleverer Strategie und einer Prise Glück gewinnen Sie Backgammon und besiegen Ihren Gegner.

Spieltipps zu Backgammon

Backgammon ist ein klassisches Brettspiel. Ziel des Spiels ist es, alle seine eigenen Spielsteine aus dem Spiel zu würfeln, bevor der Gegner schneller ist.
Das Backgammon Spielbrett besteht aus 24 Dreiecken, den sogenannten Points. Jeder der zwei Spieler hat ein Homeboard und ein Outerboard, die durch die Bar voneinander getrennt sind. Jeder Spieler startet sein Spiel mit 15 Steinen. Der eine Spieler hat die weißen, der andere Spieler die schwarzen Steine. Um die Steine auszuwürfeln, müssen Sie alle Steine gegen den Uhrzeigersinn zu Ihrem Homeboard bewegen und dann hinauswürfeln.
Zu Beginn wird gewürfelt. Der Spieler mit der höchsten Augenzahl darf dann seine Steine um seine Augenzahl und die seines Gegenspielers bewegen. Nach der Eröffnung würfeln beide Spieler abwechselnd mit je zwei Würfeln. Man muss immer mit seinen Steinen über die Points ziehen. Kann man aufgrund der Position anderer Steine mit seinen Augen nicht ziehen, ist der Zug direkt beendet.
Man kann seine Steine nur auf Points mit eigenen Steinen oder gar keinen anderen Steinen ziehen. Gegnerische Steine blockieren einen Point. Liegt allerdings nur ein einzelner gegnerischer Stein auf einem Point, kann man auf diesen ziehen und den Stein schlagen. Dieser wird dann auf die Bar gelegt. Die auf der Bar befindlichen Steine kommen über das gegnerische Homeboard wieder ins Spiel zurück. Man muss aber nicht zwingend im nächsten Zug den Stein von der Bar ziehen.
Befinden sich nun alle Steine auf dem eigenen Homeboard, darf man damit beginnen seine Steine von Spiel zu würfeln. Würfelt man eine 1, darf man einen Stein vom ersten Point entfernen. Bei einer 2 einen Stein vom zweiten Point und so weiter.

So funktioniert die Steuerung

Würfeln und bewegen Sie Ihre Steine mit der linken Maustaste.

  • himmelsleiter58

    Ich nicht......

  • MrCheese

    irgendwie verlier ich immer in Backgammon....

  • HankNudey

    Ob gegen meine Oma oder hier... immer verlier ich in Backgammon

  • Corvett985

    heute abend gehts feiern :) aber vorher noch ne gediegene Runde Backgammon

  • DonaldRulesMickySucks

    früher mit meiner sis und jz online. backgammon ist immer gut!

  • Rennspielfan

    Toll, dank der Anleitung hier habe ich Backgammon endlich mal begriffen :D