Dr. Atom und sein Hund Quark müssen die Welt vor dem gefährlichen Bubble Fever retten. Da hilft nur eins: Den treuen Vierbeiner geschrumpft und direkt in den Patienten gespritzt – da kann das mutige Haustier die Krankheitserreger direkt an ihrem Ursprung bekämpfen.

Darum geht es in Bubble Fever

Das Bubble Fever grassiert und die Menschen brauchen Hilfe von dem genialen Wissenschaftler Dr. Atom und seinem mutigen Hund Quark. Um die Bakterien direkt an ihrer Quelle im Körper bekämpfen zu können, schrumpft der Doktor seinen Hund und spritzt ihn direkt in die Patienten. Dort erlebt Quark eine Menge spannender Abenteuer in Form von Bubble Shooter-Levels, um die verschiedenen Patienten zu heilen.

Für die Heilung jedes Patienten müssen Sie eine Reihe von Levels durch dessen Körper hindurch schaffen. Dazu erhalten Sie farbige Bakterien, die Sie auf die verklumpten Keime feuern. Wenn Sie dabei drei zusammenbekommen, platzen alle angrenzenden Keime dieser Farbe und Sie haben den Patienten ein Stück gesünder gemacht. Für jedes Level steht Ihnen allerdings nur eine begrenzte Anzahl von Blasen zur Verfügung – Sie sollten sich also beeilen, damit Hund Quark seine Mission im Inneren des Körpers erfolgreich zum Abschluss bringen kann.

Spieltipps zu Bubble Fever

In Bubble Fever übernehmen Sie die Rolle des Teams aus Dr. Atom und seinem Hund Quark. Als Quark werfen Sie Blasen nach den Bakterien im Inneren der Patienten, indem Sie mit der Maus zielen und dann klicken. Die Blasen bleiben an der ersten anderen Blase, hängen, auf die sie treffen – kommen so mindestens drei gleichfarbige Keime zusammen, platzen die Blasen und ein Stück des Levels ist geschafft.

Achten Sie auf besondere Hindernisse: Manche Bakterien in Bubble Fever sind mit grünem Schleim überzogen und können so erst aufgelöst werden, wenn sie angrenzend andere Blasen geplatzt sind. Es gibt sogar Hindernisse, die Sie gar nicht auflösen können – diese müssen Sie loswerden, indem Sie die darunterliegende Struktur zerstören.

Ziel der Level ist es, mindestens eine der regelmäßig auftauchenden Herzblasen zerplatzen zu lassen. Achtung: Lösen Sie diese besonderen Blasen nicht einfach ab, sondern verpassen Sie ihnen einen direkten Treffer, sonst zählen sie nicht. Ansonsten haben Sie für jedes Level nur eine begrenzte Anzahl von Blasen, nach denen die Keime alle verschwunden sein müssen. Sorgen Sie entsprechend für große Kombinationen und zerstören Sie gezielt tragende Stellen der Bakterienstruktur.

So funktioniert die Steuerung

Sie steuern Bubble Fever ganz einfach mit der Maus. Sobald Sie in einem Level sind, können Sie die linke Maustaste gedrückt halten, um mit einer Linie über ihrem Charakter zu zielen. Lassen Sie die Taste los, fliegt eine Blase diesen Weg entlang und bleibt am Ziel haften.

  • BlankDrop

    der hund ist sooooo süß :) bringt mich direkt zum spiel

  • RocknGrohl

    auf jeden Fall XD mit so nem süßen Helmchen

  • Zuckermaus21

    süßes hundi <3

  • Rankorfighter

    Bubble Fever hat in mir auch ein Fieber ausgelöst

  • BorisDieKlinge

    Wenn man die Pillen trifft, haut einem das eine ganze Reihe weg. Ist sehr hilfreich ;)

  • Smiles7

    Überall Bakterien, die werden jetzt weggebubbelt :D

  • Hogfather

    hahaha wie genervt die Bubbles gucken :D

  • Kyuss

    Neue Bubble Spiele wie Bubble Fever können nur gut werden