Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in Crazy Nut

Das Spiel Crazy Nut erfordert von Ihnen vollen Einsatz und ein gutes Koordinationsvermögen. Immerhin wollen Sie die kleine Nuss hoch hinausbringen. So hüpfen Sie von einem Erdhaufen zum nächsten, immer weiter nach oben. Nur zulange Zeit lassen dürfen Sie sich dabei nicht. Denn nach kurzer Zeit verschwinden die Erdinseln. Stürzen Sie ab oder rutschen mit einem Bodenstück unten aus dem Spiel heraus, haben Sie verloren.

Generell hängen die Erdhaufen im Himmel und sind wie eine Treppe angeordnet, die erklommen werden muss. Dabei bleibt aber wenig Zeit und Sie müssen schnell entscheiden, wohin der nächste Sprung gehen soll. Ziel dieses verrückten Spiels ist es, die Nuss bis zum Gipfel zu bringen.

Zwar ist die Steuerung wirklich einfach, aber die Koordination zwischen dem Einschätzen der Entfernung der Inseln und dem Sprungvermögen der kleinen Spielfigur bedarf ein wenig der Übung. Je besser Sie das beherrschen, desto schneller erreichen Sie das jeweilige Ende des Levels. Die Grafik des Spiels ist sehr niedlich. So hat die Nuss lustige Augen und der Himmel ist mit Wolken durchzogen. Sollten Sie abstürzen, sehen Sie, wie weit Sie gekommen sind auch anhand des Hintergrundes. Dort werden dann unter anderem spitze Berggipfel sichtbar werden.

Spieltipps zu Crazy Nut

Die Art der Bewegung ist bei diesem Spiel etwas anders als gewohnt aufgebaut. Sie können die Spielfigur nur durch Springen bewegen. Es ist kein normales Laufen möglich. Dementsprechend sind Richtungsänderungen auch nur in der Bewegung also im Sprung machbar. Bleiben Sie also immer in Bewegung.

Das Nachfedern nach hohen Sprüngen sollten Sie ebenfalls nutzen, um sich gut für das weitere Vorgehen zu positionieren. Wenn Sie im Übrigen die Leertaste länger gedrückt halten, springt die spielfigur auch noch höher. Auf diesem Wege ist es möglich, auch größere Entfernungen zu überbrücken.

Seien Sie schnell. Denken Sie immer daran, dass die Erdhaufen nah kurzer Zeit verschwinden. Der einzige Weg dem zu entgehen, liegt darin, möglichst schnell nach oben zu klettern.

So funktioniert die Steuerung

Das Spiel wird ausschließlich über die Tastatur gesteuert. Mit den Pfeiltasten "links" und "rechts" geben Sie die Richtung vor. Zum Springen nutzen sie die Leertaste.

  • stubit62

    yea, auch hüpfen muss gekonnt sein

  • stubit62

    bin auch nur immer abgestürzt

  • stubit62

    will nicht so richtig

  • Lakers1

    Versucht mal meinen Rekord zu knacken 1240 feet^^.