Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in Darkmelt

Begeben Sie sich auf eine Expedition zu den weiten Eisflächen dieser Welt und machen Sie Bekanntschaft mit den Pinguinen. Bei dem Spiel Darkmelt müssen Sie verschiedene Eisflächen zum Schmelzen bringen. Doch verschiedene Hindernisse und Schwierigkeiten erschweren Ihre Mission.Die Schwierigkeitsstufen des Spiels und der Level können Sie zu Beginn des Spiels festlegen. Das Spiel ist in drei verschiedene Schwierigkeitsstufen eingeteilt.

Damit die Eisflächen schmelzen, müssen Sie den kleinen Forscher zu den ausgesuchten Flächen bewegen. Sie können auf die Eisflächen springen und diese schmelzen lassen. Aber Vorsicht, verschwinden die Eisflächen, fallen Sie in das Wasser und erfrieren. Überlegen Sie deshalb vor jeden einzelnen Schritt aufs Neue. Doch auch die Pinguine können eine Gefahr für Ihren Forscher sein und eine Begegnung mit ihnen könnte Sie ein Leben kosten. Gehen Sie den schwarz-weißen Gestalten lieber aus dem Weg.

In jedem Level müssen Sie eine bestimmte Prozentzahl an Eis schmelzen. Haben Sie dies geschafft, benötigen Sie nur noch eine Fahne und der Weg ins nächste Level ist geebnet. Das Spiel Darkmelt bietet frostigen Spielspaß, fordert von Ihnen aber auch Geduld und strategisches Denken.

Spieltipps zu Darkmelt

Neben der Aufgabe, eine bestimmte Menge an Eis zu schmelzen, müssen Sie auch unbedingt Ihre Spielfigur am Leben erhalten. So dürfen Sie nicht ins Wasser fallen oder sich von den Pinguinen fangen lassen. Ansonsten verlieren Sie eines Ihrer sechs Leben.

Die unterschiedliche Dicke des Eises erkennen Sie an dessen Durchsichtigkeit. Je heller und weißer es ist, desto fester ist es. Daher kann es vorkommen, dass Sie über eine Scholle mehr als einmal drüberlaufen müssen, damit Sie schmilzt. Bedenken Sie aber auch, wenn Sie komplett weg ist, können Sie dort überhaupt nicht mehr lang gehen.

Es bietet sich also an, besonders helle Eisplatten zuerst anzugehen, da diese länger zum Verschwinden brauchen. Anders verhält es sich, wenn Sie springen. An der Stelle, an der Sie nach dem Sprung aufkommen sowie an den angrenzenden Schollen entfaltet sich eine ungleich größere Wirkung, als wenn Sie nur darüberlaufen würden.

So funktioniert die Steuerung

Zum Spielen benötigen Sie nur die Tastatur. Mit den Pfeiltasten können Sie die Spielfigur in die entsprechenden Richtungen bewegen. Um zu springen, nutzen Sie die Leertaste.

  • Wasabischlumpf

    eine schwimmweste wäre wirklich angebracht, so oft wie ins wasser plumbs :D

  • stubit62

    schwimmweste anlegen ;)

  • nokia3210

    ich auch