In Henry VIII Heads And Hearts zücken Sie als Ritter zu Ehren von Heinrich VIII. die Lanze - und wer würde dem schon missfallen wollen? Um Ihre Duelle erfolgreich zu bestreiten, müssen Sie bei diesem humorvoll gestalteten Spiel viel Geschicklichkeit an den Tag legen. Es empfiehlt sich also einen Schluck Zielwasser zu trinken, bevor Sie Ihr Pferd besteigen.

Darum geht es in Henry VIII Heads And Hearts

Zu Zeiten der mittelalterlichen Ritter ging es alles andere als sanft zur Sache. Den Beweis tritt Henry VIII Heads And Hearts an. In dem rasanten Action- und Geschicklichkeitsspiel schlüpfen Sie in die Rolle eines Ritters - oder wahlweise einer Lady - und müssen Ihr Können im Lanzenkampf unter Beweis stellen. Immer neue Gegner treten Ihnen gegenüber und nur wenn Sie gleichermaßen Mut wie Geschick an den Tag legen, haben Sie eine Chance, am Ende als Sieger aus dem Turnier hervorzugehen.

Zu Beginn des Spiels suchen Sie zunächst einen Ritter aus und legen seine Farben fest. Im Spielverlauf gilt es dann, die Geschwindigkeit Ihres Rittes sowie die Genauigkeit Ihres Lanzenstoßes festzulegen. Hierzu bedarf es einer ruhigen Hand und hoher Geschicklichkeit. Sobald Sie und Ihr Gegner aufeinandertreffen, wird dies von einem großen Knall begleitet. Das Ergebnis sehen Sie daran, ob Sie sich auf Ihrem Pferd halten konnten oder nicht. Zudem werden Ihnen je nach Genauigkeit und Tempo Punkte gutgeschrieben.

Henry VIII Heads And Hearts zeichnet sich durch ein originelles Spielprinzip und eine humorvolle grafische Gestaltung aus. Das Spiel eignet sich optimal für kleine Pausen und macht jede Menge Spaß.

Spieltipps zu Henry VIII Heads And Hearts

Vor Spielbeginn haben Sie die Wahl, ob Sie als "Sir" oder "Lady" antreten - in jedem Fall können Sie der Figur Ihren Wunschnamen geben und die Farbe Ihres Wappens wählen.

Es erwarten Sie drei Herausforderer die Sie in jeweils im "Best of 3"-Modus besiegen müssen. Mit anderen Worten: Sie haben eine Runde gewonnen, wenn Sie zuerst zwei einzelne Läufe für sich entscheiden konnten.

Zunächst wählen Sie mit der Leertaste Ihre Geschwindigkeit: Je voller die Lanze ist, wenn Sie drücken, umso schneller wird Ihr Pferd laufen. Im nächsten Schritt klicken Sie mit der Leertaste dann, wenn die Zielmarkierung an der gewünschten Position ist. Die Schwachstelle des Gegners wird mit dabei einem roten Fadenkreuz markiert. Ein Tipp: Gerade in den ersten Runden ist eine höhere Geschwindigkeit mehr wert als Präzision.

Haben Sie alles ausgewählt können Sie sich zurücklehnen und zusehen, wer den Kampf gewinnt.

So funktioniert die Steuerung

Steuern Sie das Spiel mit der Maus und Tastatur. Wählen Sie Schnelligkeit Ihres Ritters und das Ziel durch Betätigen der Leertaste aus.