Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Bei diesem Spiel läuft Ihr Pferd immer geradeaus - Sie steuern bloß den Sprung über die Hindernisse. Das an sich ist eine Herausforderung, denn nicht immer liegt die nächste Hürde schon in Sichtweise. So finden Sie nur mit Geschick die richtige Balance aus Sprungkraft und -weite heraus. Wagen Sie sich an das zügellose Pferd heran?

Darum geht es in Horse Run

Ein Pferderennen der Extraklasse: Das erwartet Sie bei Horse Run. In diesem Spiel steuern Sie einen schwarzen Hengst über einen Parcours voller Hindernisse. Immer wieder gilt es, gleichermaßen schnell und geschickt zu agieren und sowohl das Tempo als auch die Höhe der Sprünge richtig einzuschätzen.

In grafischer Hinsicht wurde Horse Run dabei komplett monochrom gehalten und ist wirklich minimalistisch. Wegen des gelungenen und schnellen Gameplays, erweist sich das Spiel jedoch als ungemein unterhaltsam und fesselnd.

So simpel Horse Run zu Beginn erscheint: Der Teufel steckt bei diesem Spiel im Detail. So dürfen Sie sich auf viele fesselnde und herausfordernde Stunden vor dem PC-Bildschirm freuen.

Spieltipps zu Horse Run

Erreichen Sie mit dem Hengst die rote Ziellinie und spielen Sie so das nächste Level frei. Sie haben dann im Menü die Chance, Ihr Start-Level zu verändern. Sie können dann in jedem Level mit dem Rennen beginnen, das Sie bereits freigespielt haben.

Ihr Hengst reitet von ganz alleine, allerdings müssen Sie ihm sagen, wann und wie hoch er zu springen hat. Berührt Ihr Hengst ein Hindernis, haben Sie verloren und beginnen von vorne. Dies gilt auch, wenn Ihr Hengst genau auf dem Hindernis landet. Sie müssen also vor jedem Hindernis sich genau überlegen, wie hoch Sie springen, damit Sie dieses nicht berühren.

Allerdings, ist nicht nur das Hindernis direkt vor Ihnen das Problem. Wenn Sie zu weit springen, kann es zu Zusammenstößen mit dem zweiten Hindernis kommen und auch dann haben Sie verloren, Sie müssen also sehr weitsichtig sein und überlegen, wie weit Sie springen, um genau zwischen den beiden Hindernissen zu landen.

Wenn Sie jetzt allerdings Ihren Hengst so weit hinten positionieren, dass Sie immer die gesamte Rennstrecke im Blick haben, könnte es passieren, dass Sie den linken Spielfeldrand berühren. Dann verlieren Sie ebenfalls.

Haben Sie ein Level abgeschlossen, erhalten Sie dafür Punkte. Wenn Sie mehrere Levels hintereinander abschließen ohne zu sterben, addieren sich die Punkte der unterschiedlichen Levels. Versuchen Sie also bei Level eins anzufangen und bis in das letzte Level zu gelangen, um die meisten Punkte zu erhalten.

So funktioniert die Steuerung

Der Hengst bewegt sich von alleine. Sie können allerdings seine Position ändern, indem Sie die Pfeiltasten "links" und "rechts" verwenden. Springen Sie mit der Pfeiltaste "oben". Halten Sie diese gedrückt um die Sprungenergie aufzuladen und lassen Sie diese wieder los um zu springen.