Ein dunkler Raum, nur wenige Objekte sind gut zu erkennen. Aber Sie sind auf der Suche nach etwas Speziellem... Ah, mit einer Fackel sieht der Raum doch schon viel klarer aus: Totenköpfe, ausgestopfte Vögel, Buddhastatuen. Im Indus Valley erwarten Sie jede Menge dieser geheimnisvollen Räume. Je mehr davon in diesem Wimmelbildspiel erfolgreich gemeistert werden, desto mehr Türen öffnen sich...

Darum geht es in Indus Valley

Indus Valley ist der Name eines Abenteuerspiels. Wie der Name es schon sagt, wurde die Handlung in das Tal des altehrwürdigen Flusses Indus verlegt und die gesamte Grafik versetzt Sie in die Welt des alten Indiens. Zu Beginn des Spiels können Sie zunächst Ihren Namen eintragen. Daraufhin geht es mit dem Suchen los, denn Indus Valley orientiert sich am Stil eines Wimmelbild-Spiels.

Zur Auswahl stehen zwei verschiedenen Spielmodi, die sich unter anderem durch das Zeitlimit voneinander unterscheiden. Zudem finden sich zahlreiche Räume in dem Spiel, die allesamt gründlich durchsucht werden müssen. Die zu findenden Gegenstände werden dabei am rechten Bildrand angezeigt. Zudem stehen Ihnen in jedem Level verschiedene Suchhilfen wie Taschenlampen oder Fackeln zur Verfügung.

Ein Spiel voller Mysterien erwartet Sie und mit jedem Raum, den Sie im Indus Valley erfolgreich durchsucht haben, erhalten Sie Zugang zu zahlreichen neuen Räumen. Achten Sie jedoch stets darauf, dass die Anzahl von Fehlversuchen so gering wie möglich ausfallen sollte. Mehr als drei falsche Klicks in Folge bewirken, dass Ihre Zeit schneller abläuft und Sie im schlimmsten Fall das Level von Neuem beginnen müssen.

Spieltipps zu Indus Valley

Bei diesem sehr spannend gemachten Wimmelbildspiel können Sie zwischen zwei Modi wählen. Einmal den Researcher Mode, ein für ein Wimmelbildspiel normaler Modus, bei dem Sie genug Zeit haben, sich alles anzugucken und die Ihnen vorgegebenen Objekte zu finden.

Dann gibt es noch den Challenger Mode, der Ihnen ein wenig mehr abverlangt. Dort läuft die Zeit permanent runter. Drei falsche Klicks hintereinander geben einen ordentlichen Zeitabzug.

Statt wild herumzuklicken nehmen Sie lieber Ihre drei Spezialinstrumente zur Hilfe: eine Fackel, eine Lupe und eine Spezialbrille. Mit der Fackel können Sie für kurze Zeit Licht in das Dunkel bringen, beziehungsweise sich durch einen Lichtkegel den Standort eines Ihrer gesuchten Objekte anzeigen lassen. Mit der Lupe wird für kurze Zeit ein gesuchter Gegenstand extrem vergrößert. Behalten Sie also die Augen auf dem Spielfeld. Mit der Spezialbrille werden für einige Zeit ein paar Gegenstände weniger in dem Raum zu sehen sein - solche, die Sie nicht benötigen. Das gibt vielleicht den Blick auf Ihre benötigten Objekte frei.

So funktioniert die Steuerung

Das Spiel wird ausschließlich mit der Maus gesteuert. Klicken Sie dazu nur mit der linken Maustaste.

  • murmelchen36

    komm nicht mehr weiter in der 3. Stufe, das richtige lässt sich nicht anklicken :(

  • Skydrow

    Egal in welcher Form, Wimmelbildspiele sind einfach der Hammer

  • DoubleIndemnity

    wow, gleich drei hilfsmittel. Am anfang habe ich nicht verstanden was der stein ganz rechts macht....

  • AllesRoger1

    naja schon, zumindest haste was zum suchen ;)

  • Lakers1

    Ist das eine Art Detektivspiel?

  • SuperMario2000

    voll cool!!!