Musik-Spiele

Kittybeatbox

Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in Kittybeatbox

Mögen Sie Katzen? Dann ist Kittybeatbox genau das richtige Spiel für Sie. Hier geht es im wahrsten Sinne des Wortes darum, Katzenmusik zu machen. Im Lauf des Spiels produzieren Sie einen Song. Hierzu stehen Ihnen verschiedenen Spuren zur Verfügung, in denen Sie unterschiedliche Beats bzw. Rhythmen einstellen. Abgerundet werden diese durch das Schnurren einer Katze oder ein Miauen, dass Sie nach eigenen Wünschen in den Song einbauen können.

Besonders amüsant ist die grafische Darstellung bei Kittybeatbox, denn Sie stehen stets eine Katze, die sich im Takt bewegt und dabei mit einem kleinen Kind spielt.

Kittybeatbox ist ein Musikspiel, das Ihnen eine Menge an Möglichkeiten gibt und auf diese Weise niemals langweilig wird.

Spieltipps zu Kittybeatbox

In diesem Spiel könne Sie mit einem Schlagzeug-Simulator eigene Beats und Rhythmen komponieren. Es gibt dabei drei verschiedene Spuren, die Sie beliebig einsetzen können. Eine für die Bass-Drum, eine für die Toms und eine für die Becken. Diese können Sie beliebig miteinander kombinieren.

Sie können auf allen Spuren einzelne Einsätze und Pausen zuordnen. Sie können die Lautstärke der Spuren separat einstellen.

Als kleines Extra kann man in einem Videofenster zusehen wie eine Katze im Takt Ihrer selbst erstellten Musikstücke mit einem kleinen Jungen spielt.

So funktioniert die Steuerung

Das Spiel wird mit Klicks auf die linke Maustaste bedient.

Magazin

  • Ysabell

    Der Meow-Button macht jeden Beat zum Hit :D

  • stubit62

    reist einen nicht grade vom hocker