Mist! Da wollte Melvin gerade nach Hause, doch nun ist er im Büro eingesperrt. Gut, dass seine Erfindung zur Verfügung steht. Verteilen Sie verschiedene Steuerungsanweisung in den verschieden Leveln dieses Abenteuerspiels, damit der Roboter sich einen Weg durch das Büro bahnt. Bewahren Sie einen kühlen Kopf und gehen taktisch vor - dann wird das vielleicht noch etwas mit dem Feierabend!

Darum geht es in Melvins Run

In Melvins Run besteht Ihre Aufgabe darin, einem kleinen Roboter den Weg durch eine Reihe von Level zu bahnen. Diese stehen voller Hindernisse und Sie selbst haben zudem keine Möglichkeit, den Roboter aktiv zu steuern. Die Lenkung erfolgt, indem Sie Felder mit Anweisungen versehen und auf diese Weise beispielsweise ein Abbiegen, ein Drehen, Springen oder auch das Platzieren von Sprengstoff zu bewirken.

Dabei gilt es stets, einen kühlen Kopf zu bewahren und logisch zu denken. Die einzelnen Level sind voller Tücken und zudem einem engen Zeitlimit unterworfen. Nur, wenn die Kombination aus Anweisungen richtig ist, gelingt es Ihnen, den Roboter wohlbehalten ans Ziel zu navigieren. Ansonsten droht dieser, in einer Endlosschleife gefangen zu sein oder auch vom Spielfeld zu fallen.

Melvins Run zeichnet sich durch eine detailreiche und sehr technische Grafik aus. Das Spiel ist ab dem ersten Level überaus knifflig und so dürfen Sie sich auf lange Abende vor Ihrem PC-Monitor freuen.

 

 

Spieltipps zu Melvins Run

Computer-Programmierer Melvin ist im 15. Stock seiner Firma gefangen. Doch mithilfe seiner neusten Erfindung schmiedet er einen Fluchtplan. Sein Roboter wird ihm auf seinem Weg in die Freiheit zur Seite stehen.

Das Spiel besteht aus 15 Etagen und jede Etage steht für ein Level. Ihre Aufgabe ist es, als Melvin einen Weg festzulegen, auf dem der Roboter zum Aufzug in die nächste Etage gelangt.

Dazu laufen Sie die Etage einmal ab und verteilen bis zu fünf verschiedene Arten von Wegpunkten. Wenn Sie fertig sind, lassen Sie den Roboter losfahren. Normalerweise fährt er nur geradeaus. Aber jedes Mal, wenn er einen neuen Wegpunkt erreicht, ändert sich die Richtung.

Allerdings steht Ihnen pro Level bloß eine bestimmte Anzahl an Wegpunkten zur Verfügung. Trifft der Roboter auf eine Wand, macht er automatisch eine 180°-Wende. Erreicht er den Abgrund am Ende eines Bereichs, fällt er runter und Sie verlieren eines Ihrer vier Leben.

So funktioniert die Steuerung

Steuern Sie das Spiel mit der Maus und der Tastatur. Bewegen Sie die Spielfigur mit den vier Pfeiltasten in die entsprechende Richtung. Wählen Sie mit der linken Maustaste einen Befehl aus dem rechten Bildschirmrand, um Ihn an die Position der Spielfigur zu setzen. Starten Sie den Roboter, indem Sie den grünen Button anklicken.

  • Viper31

    sehr coole idee!! was für die informatiker hier :D

  • oblivion90

    gut gemachtes game. nur manchmal komm ich nicht weiter. muss ich nochmehr knobeln