Sport-Spiele

Monkey Bowling

Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in Monkey Bowling

Mit dem Sportspiel Monkey Bowling holen Sie sich die Bowling-Bahn direkt auf den Bildschirm. So können Sie, ohne das Haus verlassen zu müssen, sich jederzeit mit dieser amerikanischen Kegelvariante vergnügen. Um nun einen perfekten Wurf hinzulegen, haben Sie, genau wie im richtigen Spiel auch, verschiedene Möglichkeiten die Kugel zuspielen beziehungsweise deren Bahn zu bestimmen.

Zu Anfang bestimmen Sie die Position der Bowlingkugel auf der Bahn, dann den Treffpunkt bei den Pins (Kegel). Es folgen Einstellungen wie Krafteinsatz und Rotation der Spielkugel. Ist alles fertig, führen Sie den Wurf aus. Das Ziel ist es natürlich, so viele Kegel wie nur möglich mit der Kugel abzuräumen.

Geschicklichkeit und eine exakte Berechnung des Winkels sind notwendig, um Bowling-König des Abends zu werden. Der Punktestand im oberen Bereich des Spielfeldes hält Sie über Ihre erreichten Ergebnisse auf dem Laufenden. In der rechten unteren Ecke wird Ihnen die Aufstellung der Kegel angezeigt sowie alle noch übrigen Kegel nach Ende Ihres ersten Wurfes. Die größte Schwierigkeit besteht vor allem darin, die Bowlingkugel sowohl im richtigen Winkel als auch mit dem passenden Tempo zu spielen.

Spieltipps zu Monkey Bowling

Bevor die Kugel rollt, müssen Sie einige Einstellungen vornehmen. Je genauer Sie das machen, desto besser ist am Ende das Ergebnis. Um erfolgreich einen Strike (das Abräumen aller 10 Kegel mit nur einer Kugel) zu werfen, bietet sich folgende Vorgehensweise an.

Platzieren Sie als Erstes die Kugel leicht seitlich von der (imaginären) Mittellinie. Die eingezeichneten Pfeile helfen Ihnen dabei. Liegt die Kugel etwa zwischen dem zweiten und dritten Pfeil, müssen Sie nun den Auftreffpunkt bei den Kegeln bestimmen. Optimal ist auch hier ein Punkt zwischen dem zweiten und dritten Kegel (entweder zwischen 3 und 6, oder zwischen 2 und 4) jeder Seite.

Dann müssen Sie einstellen, mit wie viel Kraft Sie den Wurf ausführen. Tun Sie ruhig mit etwas mehr Schwung. Die anschließende Rotationseinstellung sollte immer in Richtung der Spielmitte erfolgen. Je weiter außen Ihr Auftreffpunkt bei den Kegeln liegt, desto größer muss die Rotation zur Mitte sein.

So funktioniert die Steuerung

Zum Spielen benötigen Sie ausschließlich die Tastatur. Alle Einstellungen lassen sich durch Klicken mit der linken Maustaste vornehmen.

  • Biegsam

    dem armen affen muss ganz schwindelig sein :(

  • DoubleIndemnity

    fibde ich nicht...es geht doch direkt zur sache :) mit dem spin kann man einige würfe noch gut...

  • stubit62

    der start ist etwas langwierig oder ?

  • kreativman

    und vom Ablauf her klasse

  • kreativman

    das finde ich auch, lustig !!