Mosaic ist Tetris einmal anders: Auch hier fallen Steine unterschiedlichster Form herab, die sich keinesfalls bis zur Decke stapeln dürfen. Doch Verwendung finden sie als Mosaikteilchen, die von Ihnen geschickt angeordnet werden müssen, um ein vorgegebenes Spielfeld auszufüllen. Zur Belohnung wartet eine ägyptische Wandmalerei auf Sie - und ein noch schwierigeres Level.

Darum geht es in Mosaic

Bei Mosaic handelt es sich um eine stark abgewandelte Variante des 1980er Jahre Klassikers Tetris. Auch hier geht es darum, herabfallende Steine in der richtigen Weise zusammenzufügen. Dabei sollten Sie sich stets beeilen und dafür Sorge tragen, dass der Stapel der Steine nicht den oberen Bildrand erreicht.

Weiterhin bedarf es eines hohen Kombinationsgeschicks, denn die einzelnen Mosaiksteinchen sind unterschiedlich groß und so wird es im Spielverlauf immer komplizierter, die größeren Elemente sinnvoll einzubauen. Da kommt es gelegen, dass Sie sich - anders als bei der klassischen Variante - unliebsamer Steine entledigen können.

Bei Mosaic dürfen Sie sich auf ein anspruchsvolles Denk- und Knobelspiel freuen, das zudem noch in eine detailreiche Grafik eingebettet ist, die Elemente aus dem antiken Ägypten enthält. Um hier zu bestehen, benötigen Sie gleichermaßen ein gutes Auge wie schnelle Reaktionen und einen wachen Geist. Ein fesselndes Spiel, das für junge und alte Spieler geeignet ist.

Wenn Sie weiter Tetris kostenlos online spielen möchten, schauen Sie einfach in unserem Tetris-Special vorbei.

Spieltipps zu Mosaic

Lösen Sie das Puzzle, indem Sie es komplett mit Mosaiksteinen füllen und sammeln Sie dabei so viele Punkte wie möglich. Ist es Ihnen gelungen, ein Feld vollständig mit den passenden Scherben zu bedecken, kommen Sie in das nächste Level. Die Zeit spielt bei Mosaic keine Rolle, allerdings sollten Sie den Stapel im linken Bildbereich im Auge behalten: Erreicht dieser den oberen Rand, haben Sie verloren.

Falls Sie einen bestimmten Stein einmal nicht platzieren können, können Sie ihn wieder in den Container links zurücklegen. Alternativ dazu können Sie ihn auch gleich aus dem Spiel nehmen, indem Sie ihn zertrümmern lassen. Dafür müssen sie den Stein in der Mitte unterhalb des Spielfelds platzieren. Allerdings lohnt es sich, an großen Scherbenstücken festzuhalten und sie irgendwo unterzubringen, da diese mehr Punkte geben als kleinere.

Benötigen Sie einen bestimmten Stein besonders dringend, können Sie bereits im Fallen abfangen. Und falls Sie einmal nicht weiter wissen, achten Sie auf die grüne Markierung freier Plätze. Sie müssen dem Vorschlag nicht folgen, aber unter Umständen ist es genau der richtige Tipp, damit Sie ihren aktuellen Stein schnell loswerden.

So funktioniert die Steuerung

Dieses Spiel wird mit Maus und Tastatur gespielt. Durch ein Anklicken mit der linken Maustaste nehmen Sie einen Stein auf, ein zweiter Klick platziert ihn an gewünschter Stelle. Mit der Leertaste können Sie den gewählten Stein rotieren lassen.

  • Lapita

    mit einem geschulten blick kein problem

  • BlankDrop

    Was für ein schönes Mosaic

  • DoubleIndemnity

    ich dachte immer ich wäre gut in so spielen...da hier ist ziemlich schwer. aber übung macht den...

  • stubit62

    hier auch mal ne runde heute

  • stubit62

    man muss sich sputen um weiter zu kommen

  • SuperMario2000

    man muss am anfang schon gut überlegen, sonst hauts nicht hin