Abenteuer

Party-pals

Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in Party-pals

Ein niedlicher kleiner Hund und ein Kätzchen sind die Hauptfiguren im Action- und Sammelspiel Party-pals. Sie steuern dabei gleichermaßen Katze und Hund und haben die Aufgabe, so viele Geschenke wie möglich einzusammeln. Sobald Sie mit der vorweg laufenden schwarzen Katze ein Geschenk eingesammelt und ausgepackt haben, können Sie den Inhalt mit dem weißen Hund einsammeln.

Für jedes eingesammelte Geschenk erhalten Sie Punkte. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht von einer der umherfliegenden Wespen gestochen werden, denn sonst verlieren Sie eines Ihrer kostbaren Leben.

Party-pals zeichnet sich durch eine liebevoll gezeichnete Grafik und ein eingängiges Gameplay aus. Bei diesem Spiel sind gleichermaßen Reaktion, Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen gefragt.

Der Spielverlauf von Party-pals wird von angenehmer Pianomusik unterlegt, was den Spielspaß zusätzlich steigert.

Spieltipps zu Party-pals

n diesem Geschicklichkeitsspiel übernehmen Sie gleich die Steuerung über zwei Spielfiguren:
Als schwarze Katze rennen Sie vor und entpacken die Geburtstagsgeschenke. Die Katze läuft zwar von alleine, aber Sie müssen im richtigen Moment mit dem Cursor über das Tier fahren damit es springt. Berührt es dabei ein Geschenk wird es entpackt.

Nun hat der kleine weiße Hund seinen Auftritt. Bewegen Sie den Cursor über den Hund, damit er die Geschenke einsammelt.

Achten Sie darauf, nicht in eine Biene zu springen, ansonsten verlieren Sie eines Ihrer fünf Leben. Auch umherliegende Steine sollte Sie nicht berühren, auch das kostet Sie nämlich ein Leben. Sind alle fünf Leben aufgebraucht, ist das Spiel für Sie vorbei.

So funktioniert die Steuerung

Für das Spiel benötigen Sie ausschließlich die Maus. Fahren Sie mit dem Cursor über die beiden Spielfiguren, um Sie springen zu lassen. Je länger Sie eine Figur mit dem Cursor berühren, desto höher springt sie.

  • stubit62

    also der hund kann nicht so richtig springen