Darum geht es in Sneak

Wenn man so will, ist Sneak eine gut gemachte Mischung aus einem Abenteuer- und einem Geschicklichkeitsspiel. Das Abenteuer besteht darin, einen kleinen, grünen Ball durch eine Reihe von Levels zu steuern, ohne dabei entdeckt zu werden. Das Spielfeld gleicht dabei in jeder Runde einem Labyrinth und ist durch eine Fülle von Kameras, Infrarotgeräte und andere Überwachungseinheiten gesichert.

Nun kommt es auf Ihre Geschicklichkeit an, die einzelnen Überwachungsgeräte zu überlisten und schnell durch Lichtschranken zu schlüpfen oder verfolgenden Wärtern zu entkommen. Bereits in den ersten Levels, erweist sich Sneak als komplex und alles andere als einfach.

Das Spiel ist zwar mit einer minimalistischen Grafik versehen, doch werden Sie sich mit Sicherheit über eine lange Zeit fesseln lassen.

Spieltipps zu Sneak

Sie sind ein kleiner grüner Ball und müssen versuchen, ohne dass Sie entdeckt werden, an das Ende des Labyrinthes zu kommen. Weichen Sie den Wachen und Sensoren aus, um Ihr Ziel zu erreichen.

Achten Sie auf alle Fallen: Werden Sie von diesen erwischt, müssen Sie von vorne beginnen. Schauen Sie sich das Level immer zuerst genau an und versuchen Sie die Stellen zu finden, an denen Sie sicher sind und nicht erwischt werden können.

Wenn Sie einmal keine Lust haben ein vorgefertigtes Level zu spielen, können Sie ja einmal Ihr eigenes Level erstellen. Achten Sie darauf, dass Sie immer das richtige Timing haben, bevor Sie los rollen. Achtung: Sensoren, Kameras, usw. stoppen nicht an einer Wand. Sie können von diesen Geräten auch durch eine Wand hindurch erwischt werden.

So funktioniert die Steuerung

Das Spiel wird mit der Tastatur gesteuert. Nutzen Sie die Pfeiltasten, um den grünen Ball zu bewegen.

  • Puma12

    Gutes Spiel, aber man sollte sich vorher den Weg überlegen den man gehen will, sonst wird das...