Partner-Inhalt: Axel Springer SE ist nicht Betreiber dieses Spiels und insofern nicht verantwortlich für den Inhalt und entsprechende Datenverarbeitungen. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.

Darum geht es in Solitaire 6

Das Kartenspiel Solitaire 6 ist eine interessante Herausforderung für fortgeschrittene Kartenspieler. Aber auch als Anfänger können Sie hier zeigen, was in Ihnen steckt. Sie verschieben Karten und bilden daraus Stapel, bis jede Karte ihren Platz hat. Sie beachten dabei genau die Reihenfolge Ihrer Verschiebungen, denn nur durch sehr hohes Geschick können Sie alle Karten erreichen.

52 Karten werden komplett auf acht Stapel verteilt. Sie ziehen die offenen Karten auf den Stapeln hin und her, bis Sie die verdeckten Karten darunter freigelegt haben. Dabei gelten die üblichen Regeln. Sie sortieren die Karten in absteigender Reihenfolge bei wechselnden Farben und legen sie in aufsteigender Reihenfolge bei gleicher Farbe ab. Wenn alle Karten geordnet sind, haben Sie das Spiel gewonnen.

Die Grafik konzentriert sich dabei auf das Wesentliche. Die Bilder auf den Karten haben ein ansehnliches Aussehen im Comic-Stil und auch die Rückseite der Karten ist ansprechend. Dadurch ist das Spiel sehr übersichtlich. Das Verschieben der Karten funktioniert reibungslos und ermöglicht einen guten Spielfluss.

Spieltipps zu Solitaire 6

Ihr Ziel in diesem Spiel ist es, alle Karten auf die vier zu Beginn des Spiels freien Stapel zu verteilen. Sie können die Karten allerdings nicht einfach so platzieren, Sie müssen diese in einer bestimmten Reihenfolge ablegen.

Sie müssen beim Ass starten und beim König enden. Die Reihenfolge ist: Ass, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn, Bube, Dame und König. Zusätzlich müssen die Symbole übereinstimmen, denn auf jedem Stapel darf jeweils nur ein Symbol platziert werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben Sie die Zwischenstapel. Diese befinden sich in der Mitte des Spielfeldes. Dort befinden sich zu Beginn des Spiels bereits Karten. Die Karten, die Sie dort platzieren, müssen zwar die richtige Reihenfolge haben, in diesem Fall vom König in Richtung Ass, aber die Farben müssen immer abwechselnd gespielt werden. Sie können also eine rote Acht nur auf eine schwarze Neun legen, nicht auf eine rote. Sie können die rote Acht allerdings auch auf die schwarze Neun legen, wenn sich weitere Karten auf der Acht befinden. Dafür haben Sie keinen weiteren Stapel, vom dem Sie weitere Karten ziehen können.

Der beste Trick, um alle Karten auf die vier Felder zu verteilen, ist es zuerst vier Zwischenstapel anzulegen, die vom König bis zum Ass gehen, dann können Sie die Karten einfach auf die vier Stapel verteilen.

Vergessen Sie niemals, dass Sie, wenn ein Zwischenstapel komplett leer ist, jede Karte auf dem nun freien Feld platzieren können.

So funktioniert die Steuerung

Für das Spiel benötigen Sie ausschließlich die Maus. Ziehen Sie eine Karte mit gehaltener linker Maustaste auf eine andere, passende Karte. Klicken Sie mit der linken Maustaste, um Karten aufzudecken.

  • DonaldRulesMickySucks

    ja jeder kennt solitär oder ?:D

  • Lakers1

    Das kenn ich schon....