Dreamfields

Dreamfields: So schenken Sie richtig!


Jeden Tag können Sie bei Dreamfields mit Ihren Freunden und Nachbarn Geschenke austauschen. Diese Geschenke helfen Ihnen dabei, schneller im Strategiespiel voranzukommen.

Sie können bei Dreamfields an Ihre Nachbarn Gratisgeschenke schicken, die für Sie keine Kosten verursachen. Diese Geschenke helfen Ihnen, bei den Nachbarn und Freunden in guter Erinnerung zu bleiben, ohne dass Sie dafür selbst auf etwas verzichten müssen. Sie können aber auch wertvolle Geschenke verschicken. Wenn Sie darauf achten, dass Sie den Nachbarn, die Ihnen wertvolle Geschenke schicken, auch wertvolle Geschenke machen, halten Sie freundschaftlichen Kontakt aufrecht. Schauen Sie sich die Wünsche des Nachbarn, der Ihnen ein wertvolles Geschenk gemacht hat, gut an. Können Sie das Sammel-Item oder den Rohstoff entbehren, schenken Sie ihm davon. Statt auf einmal große Geschenke zu machen, schenken Sie lieber häufiger kleinere Portionen wertvoller Geschenke.

Dreamfields Guide Part 1 Quelle Screenshot 1

Was Sie schenken und wie viel liegt natürlich bei Ihnen. Bevor Sie jedoch etwas verschenken, was Sie selbst produzieren, überlegen Sie, ob sich das auch für Sie lohnt. Die Produktion kostet nicht nur Rohstoffe, sondern auch Zeit und Energie. Schenken Sie lieber die Rohstoffe, die zur Produktion benötigt werden. So kann der Beschenkte die Produkte, die er bei Dreamfields benötigt, selbst herstellen. Das gilt auch für die Wünsche auf Ihrer eigenen Wunschliste. Rohstoffe erhalten Sie viel leichter, als fertige Produkte.

Geschenke sind keine Verpflichtung, soweit möglich sollten Sie sich aber trotzdem für die erhaltenen Gaben revanchieren, sonst versiegt der Strom irgendwann. Schicken Sie jedoch keine Geschenke an die Nachbarn, die diese sowieso nicht mehr annehmen können, etwa weil sie nur selten spielen und ihr Lager bereits übervoll mit Geschenken ist. Bedenken Sie lieber  Nachbarn, die Ihnen mit wertvollen Geschenken aushelfen und geben diesen ebenfalls wertvolle Waren. 

Bedenken Sie immer, dass Geschenke freiwillige Gaben bleiben. Erwarten Sie nicht, dass Sie gleich wertvolle Geschenke erhalten, wenn Sie etwas schicken. Machen Sie sich auch keine Sorgen, wenn Sie ein Geschenk nicht sofort in gleicher Weise erwidern können.