Forge of Empires

Forge of Empires Beginner-Guide Teil III: Tipps für die Produktion und Finanzplanung

Der letzte Teil des Beginner Guides zu Forge of Empires geht auf einen Aspekt ein, von dem niemand genug haben kann: Gold. Wer die beiden ersten Teile des Einsteiger-Leitfadens zum Aufbau-Browsergame verpasst haben sollte, findet hier den Forge of Empires Beginner Guide Teil I sowie den Forge of Empires Beginner Guide Teil II.


Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Steuern. Alle Ihre Wohnhäuser produzieren Gold (Steuern). Diese müssen Sie persönlich einsammeln. Denn sobald eine Kiste über einem Wohnhaus erscheint, produziert dieses kein Gold mehr, bis Sie die Steuern eingesammelt haben. Es empfiehlt sich hier, qualitativ hochwertigere Häuser zu bauen, wenn Sie nicht dauernd online sein wollen. Denn je weiter fortgeschritten das Haus ist, desto mehr Geld produziert es pro Minute und Stunde. Eine Hütte produziert z. B. alle drei Minuten drei Gold. Ein Pfahlhaus produziert hingegen alle 15 Minuten sieben Gold. So müssen Sie nicht mehr alle drei Minuten Gold einsammeln, sondern nur noch alle 15 Minuten.

Sind Sie ein Vielspieler, lohnt es sich also, niedrigere Wohnhäuser zu bauen und oft Steuern einzutreiben. Spieler Sie weniger häufig, sollten Sie auf Häuser mit längeren Goldproduktionszeiten setzen. Vergessen Sie beim Bau von Wohnhäusern aber nicht die Zufriedenheit. Mit Ihren Produktionsstätten verhält es sich ähnlich. Diese produzieren zwar automatisch, aber nicht kontinuierlich. Sie müssen immer festlegen, über welchen Zeitraum Sie produzieren wollen. Sind Sie beispielsweise eine längere Zeit online, lohnt es sich, über eine kurze Dauer zu produzieren und so schnell an Ressourcen zu kommen. Sind Sie längere Zeit nicht online, sollten Sie die Produktionszeit maximieren.

Bei Kriegern läuft das ganze wieder etwas anders. Diese haben zwar auch eine Produktionsdauer, aber kosten Sie Rohstoffe. Außerdem können Sie pro Baracke nur eine gewisse Anzahl an Kriegern beherbergen. Je mehr Krieger Sie kontrollieren, desto mehr Baracken benötigen Sie auch. Zu guter Letzt noch etwas zu den Diamanten: Diese sind die Premium-Währung in Forge of Empires und müssen für echtes Geld gekauft werden. Sie erhalten leichte Vorteile, wenn Sie Diamanten für das Spiel ausgeben. Diese sind allerdings nicht gravierend und Sie können so gut wie alles auch ohne Diamanten erreichen. Mit diesen einfachen Tipps sollte es Ihnen nun gelingen, die erste Zeit in Forge of Empires zu überstehen. Viel Spaß beim Erobern.

Weitere Tipps und Tricks zu Forge of Empires finden Sie hier.

Die beliebtesten Browsergames

My Fantastic Park
Simulation
Goodgame Big Farm
Simulation
Rail Nation
Simulation
Shakes & Fidget
Abenteuerspiel
mein Klub
Sportspiel
Shadow Kings
Strategiespiel
Die Siedler Online
Strategiespiel
The West
Abenteuerspiel